Anmeldung zur Gymnasialen Oberstufe

Anmeldung und Fächerwahl für die Vorstufe (Klasse 11) – Eintritt 1.8.2021

Liebe Schüler/innen und Schüler, liebe Eltern,
für die Planung des kommenden Schuljahres ist eine fristgerechte Anmeldung (bis Ende Februar) wichtig. Sie reserviert den Platz in einer Klasse der Vorstufe unserer Schule. Dabei gilt:

Auch eine rechtzeitige Anmeldung ist grundsätzlich vorläufig. Erst mit einem qualifiziertem Realschulabschluss bzw. dem Versetzungszeugnis in die gymnasiale Oberstufe wird sie gültig. Dieses Abschlusszeugnis muss innerhalb von zehn Tagen nach Erhalt beim zuständigen Abteilungsleiter abgegeben werden.

Es wird davon ausgegangen, dass die Anmeldung nach Beratung und gründlicher Überlegung erfolgt, die Entscheidung für die Vorstufe an der Stadtteilschule Poppenbüttel wohl überlegt ist und keine Zweitanmeldung an einer anderen Schule erfolgt (sollte die Schulbehörde diese im Laufe des Frühjahrs feststellen, so ist die folgende Anmeldung ungültig!

Schließlich sei an dieser Stelle noch einmal auf einen besonderen Service hingewiesen: jeden Mittwoch gibt es eine Sprechstunde für alle Fragen rund um die Oberstufe ( jeweils 9-00 – 14.00 Uhr im Raum V006 ).

Formular für die Anmeldung

Fragen rund um die Oberstufe

Für externe Interessierte (Schüler/innen und Eltern) bietet die Schule individuelle Beratungstermine an. Hierbei kann es um Fragen der Anmeldung für die Oberstufe, Informationen zu den Profilangeboten oder zu individuellen Themen gehen. Interessierte können einen Termin vereinbaren mit: Herrn Andreas Schulze (Abtl. S II) unter 040 – 428 829 250 oder andreas.schulze@bsb.hamburg.de.

Informationen über unsere Sek-2-Profile gibt es hier.

Kunst und Kultur (Kunst, Deutsch, Philosophie, Seminar)

Allgemeine Vorbemerkung
Wie in jedem Profil werden auch in den Fächern des Kunstprofils zunächst die Themenbereiche behandelt, die relevant für das Bestehen des Abiturs sind. Darüber hinaus setzen wir uns mit aktuellen Fragen des digitalen Zeitalters auseinander und beleuchten in Kunst, Deutsch und Philosophie wichtige kulturelle Hintergründe.

Profilinhalte
Das Kunstprofil beschäftigt sich damit, wie kreative Menschen über die drei Jahrhunderte der Moderne sich mit sich selbst und der Welt auseinander gesetzt haben und wie sie dies in ihrer Kunst, Literatur und Philosophie zum Ausdruck gebracht haben. Interessant ist dies insbesondere deswegen, weil auch wir heute unseren Platz im Leben und uns selbst verstehen wollen und uns hierfür viele Fragen stellen müssen. Wer wollen wir sein? Wie wollen wir leben? Was bedeutet Glück für uns und was ist uns besonders wichtig? Welche Gestaltungsspielräume haben wir in unserem Leben und wie können wir diese am besten für uns nutzen? Was bedeuten die anderen Menschen für uns? Woran orientiert sich die Gesellschaft?

Um mögliche Antworten auf diese und andere Fragen zu finden, werden wir uns mit großen Kunstwerken (in Kunst) und Literatur (in Deutsch) beschäftigen und uns auf diese Weise Anregungen holen, um selbst kreativ mit der Beantwortung solcher Fragen umzugehen und in eigenen Kunstwerken und Texten eigene Antworten zum Ausdruck zu bringen. Die Philosophie bietet uns hierfür die nötige theoretische Grundlage und hilft uns dabei, neue Denkwege und Ideen zu erschließen. Insbesondere die digitalen Medien und ihre Bedeutung für unser Leben sollen hierbei mitberücksichtigt werden.

Was dich erwartet
– eine interessante Auseinandersetzung mit kreativen Betrachtungen der Welt
– ein Einblick in die Zusammenhänge von Kunst, Literatur und Philosophie
– produktive eigene Erarbeitungen von Kunst und Literatur

Was du mitbringen musst
• Die Bereitschaft, dich auf Neues und Unbekanntes einzulassen
• Die Fähigkeit, mit Anderen im Team zusammen zu arbeiten
• Die Bereitschaft, sich mit verschieden Kunstwerken und (auch schwierigeren) Texten auseinanderzusetzen
• Lust darauf, selber kreativ zu werden

Profilgebendes Fach: Kunst
Auf erhöhtem Niveau: Deutsch

Geschichtsprofil: Utopie oder Dystopie?

Wie verändern Klimawandel, Digitalisierung und KI (Künstliche Intelligenz) das Leben der Menschen im 21. Jahrhundert?

Als Produkt sollten die Schüler*innen in einer Kombination aus Apple Clips und analogen Legetechniken ein Erklärvideo erstellen, in dem sie darstellen, welche tiefgreifenden die Umwälzungsprozesse unserer Gesellschaft bevorstehen.

Welche Probleme bringen die neuen Entwicklungen? Welche Chancen bieten sich? Auf diese und andere Fragen nimmt das Video Bezug, das mit schulischen iPads erstellt wurde.

Austauschprogramm mit Norwegen läuft an

Ab Sommer 2020 gibt es an der Stadtteilschule Poppenbüttel ein neues Projekt. In Anlehnung an das neue Oberstufenprofil SkandiNa-via können interessierte Schülerinnen und Schüler für ein Schuljahr in Norwegen zur Schule gehen. Im Gegenzug werden norwegische Schülerinnen und Schüler für ein Jahr zu uns an die Schule kommen. Die norwegische Partnerschule in der Nähe von Kristiansand hat in etwa die Größe unserer Schule. Durch die Lage am Wasser und die Nähe der Berge werden sicher auch sportbezogene Aktivitäten nicht zu kurz kommen.

Untergebracht werden die Schülerinnen und Schüler in Gastfamilien, so dass persönliche Kontakte auch im privaten Bereich ein schnelles Einleben erleichtern helfen. Da die Schulen den Austausch selbst organisieren, entfällt ein großer Teil der sonst üblichen Kosten bei derlei Maßnahmen.

Weitere Informationen zum Austauschprojekt gibt es bei Herrn Schulze (040 428829-250) oder andreas.schulze@bsb.hamburg.de.

Anmeldung zur Gymnasialen Oberstufe

Liebe Schüler/innen und Schüler, liebe Eltern,
für die Planung des kommenden Schuljahres ist eine fristgerechte Anmeldung (bis Ende Februar) wichtig. Sie reserviert den Platz in einer Klasse der Vorstufe unserer Schule. Dabei gilt:

Auch eine rechtzeitige Anmeldung ist grundsätzlich vorläufig. Erst mit einem qualifiziertem Realschulabschluss bzw. dem Versetzungszeugnis in die gymnasiale Oberstufe wird sie gültig. Dieses Abschlusszeugnis muss innerhalb von zehn Tagen nach Erhalt beim zuständigen Abteilungsleiter abgegeben werden.

Es wird davon ausgegangen, dass die Anmeldung nach Beratung und gründlicher Überlegung erfolgt, die Entscheidung für die Vorstufe an der Stadtteilschule Poppenbüttel wohl überlegt ist und keine Zweitanmeldung an einer anderen Schule erfolgt (sollte die Schulbehörde diese im Laufe des Frühjahrs feststellen, so ist die folgende Anmeldung ungültig!).

Schließlich sei an dieser Stelle noch einmal auf einen besonderen Service hingewiesen: jeden Mittwoch gibt es eine Sprechstunde für alle Fragen rund um die Oberstufe (jeweils 9-00 – 14.00 Uhr im Raum V006 ).

Formular für die Anmeldung

Bitte vereinbaren Sie zur Sicherheit telefonisch einen Termin unter 428829-250 (Hr. Schulze)

Mözen 2019 – Kennenlernfahrt für alle neuen Oberstufenschüler erfolgreich verlaufen

A nice place

Der letzte Ferientag entfiel – zumindest für die neuen 11. Klässler/innen unserer Schule, denn auch in diesem Jahr hieß es: „Wir fahren gemeinsam an den Mözener“.

 

 

In der netten Tagungsstätte des Landesjugendrings in der Nähe Bad Segeberg hieß es dann für drei Tage: „Augen, Herz und Ohren auf,“ um gut für die kommenden drei Jahre gerüstet zu sein.

Bei der dreitägigen Projektfahrt (7.-9. August) ging es insbesondere um eine Orientierung über die Lern- und Arbeitsbedingungen in der Oberstufe und das Kennenlernen der neuen Mitschüler/innen. Mit dabei waren auch alle neuen Klassenlehrerinnen. Wie in den Vorjahren hatten alle Teilnehmer/innen viel Spaß und am Ende hieß es: „Die Oberstufe kann beginnen“

(Su)

Der neue 11. Jahrgang

Snakker du norsk? Pilotprojekt an der Stadtteilschule Poppenbüttel

Oberstufenschüler/innen lernen neue Sprache

Einmal in der Woche treffen sich Svenja und Ihre Mitschüler/innen zu einem neuen Angebot: Norwegisch. Im Rahmen eines Pilotprojektes lernen die 12. Klässler/innen bei einer norwegischen Kollegin das kleine und große Einmaleins dieser melodischen Sprache, die in Teilen stark an Niederdeutsch und Englisch erinnert.

Angelegt ist die Maßnahme auf ein Jahr; danach sollen die Schüler/innen so fit sein, dass sie sich auf der geplanten Projektreise nach Norwegen neben Englisch auch etwas auf Norwegisch verständigen können.

Alle Teilnehmer/innen des Sprachkurses sind Mitglieder des neuen Oberstufenprofils SkandiNa-via. Dieses beschäftigt sich inhaltlich mit politischen, wirtschaftlichen, sozialen und künstlerischen Themen des nordeuropäischen Sprachraums. Neben der unterrichtlichen Arbeit gibt es hier auch Projekte mit Schulen und Dänemark, Schweden und Norwegen.

SkandiNa-via läuft im zweiten Jahr und soll weiter ausgebaut werden. So sind u.a. auch längere Aufenthalte von Gastschülern an unserer Schule geplant; im Gegenzug können Oberstufenschüler/innen der Stadtteilschule Poppenbüttel dann längere Zeit z.B. in Norwegen verbringen.

Im neuen Jahr soll schließlich eine Kooperation mit einer norwegischen Universität zum Tragen kommen; in diesem Zusammenhang werden junge norwegische Kolleg/inn/en mit fast fertigem Masterstudium ihre Praktika an unserer Schule absolvieren und in diesem Zusammenhang auch auf die Schüler/innen mit norwegischen Sprachkenntnissen treffen. Es tut sich also was, an der Stadtteilschule Poppenbüttel (Su).

Norwegische Kultur – Stockfischständer in neuem Gewand –
Oslo – europäische grüne Hauptstadt 2019