„Locker vom Hocker“ und SOS: BO-Projekte zu Beginn des Schuljahres

Neben dem Betriebspraktikum standen in unserer Projektwoche weitere Themen aus der Arbeitswelt auf dem Stundenplan: Während engagierte Schülerinnen und Schüler aus zwei zehnten Klassen wieder den berühmten Poppenbütteler Klapphocker aus Holz hergestellt haben, bereitete sich der gesamte achte Jahrgang im Rahmen der BO-Starterwoche auf die Anforderungen des Berufslebens in deren gesamter Vielfalt vor: Verschiedene Berufe wurden von den Jugendlichen in Augenschein genommen und dann vor der Klasse vorgestellt. Mit Unterstützung der Firmen www.stromnetz-hamburg.de und www.brillux.de konnten sie zudem erfahren, wie gute Bewerbungsunterlagen aussehen und worauf es bei der Vorstellung in Unternehmen ankommt: Nun kann das erste Praktikum gerne bald losgehen!

Abgerundet wurde die Woche wieder durch eine kurze Einheit zum Thema „Umgang mit Geld“. Hierzu konnten wir in diesem Jahr wieder Frau Albrecht von der Diakonie Hamburg www.diakonie-hamburg.de/de/rat-und-hilfe/schulden/SOS-SchuelerOhneSchulden begrüßen. Das BO-Team bedankt sich bei allen Referentinnen und Referenten, aber natürlich auch bei unseren engagierten Tutorinnen und Tutoren.

Dam

Jahrgang 9: Mehr als 95% haben einen Praktikumsplatz gefunden

Wer hätte das gedacht? Nachdem Schülerinnen und Schüler im vergangenen Jahr bundesweit wegen der Corona-Pandemie erhebliche Probleme hatten, einen Praktikumsplatz zu finden, sieht es nun endlich wieder viel besser aus. Wir vermelden daher, dass es mehr als 95% unserer Neuntklässler gelungen ist, einen passenden Platz für ihr erstes Betriebspraktikum zu finden. Vom Altenpfleger bis zur Zahnmedizinischen Fachangestellten ist wieder alles dabei.

Ein besonderes Dankeschön gebührt den Tutorinnen und Tutoren für deren unermüdliches Nachfragen, Anschieben und Motivieren, – es hat sich gelohnt! Und natürlich bedanken wir uns bei allen beteiligten Betrieben und Einrichtungen. Nun heißt es aber, beide Daumen zu drücken, dass sich dieser positive Trend auch für das zweite Praktikum am Ende dieses Schuljahres fortsetzt.

Dam

Plötzlich wurde es hell – ein BO-Projekt am Schulbergredder 13

Nach den von der Pandemie stark beeinträchtigten letzten Monaten kommt allmählich wieder Farbe in die Berufsorientierung: Am 27. und 28. Mai bekamen acht Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 8 und 9 die Möglichkeit, theoretisch und praktisch etwas über den Beruf des Malers und Lackierers zu erfahren.

Wie schon im vorigen Schuljahr, erfolgte dies in drei Schritten: Nachdem Herr Maracke, selbst Malermeister in der Handwerksgruppe HPM, seinen Beruf in einem Vortrag vorgestellt hatte, folgten, mit Unterstützung unseres Partnerbetriebs Brillux, interessante Informationen über das Gebiet der Farbenlehre.

Und dann ging es richtig an die Arbeit: Mit vereinten Kräften wurde im Fachraumtrakt am Schulbergredder 13 ein Aufenthaltsraum für unsere Gärtnerinnen und Gärtner aus dem Wahlpflichtbereich hergerichtet. Dieser erschien über Nacht plötzlich in einem viel helleren Licht. Und wie schon vor einem Jahr, wurde am Ende auch wieder unser „Schul-Logo“ mithilfe einer Folie aufgetragen. Das kann sich sehen lassen!

Allen Beteiligten ein sehr herzliches Dankeschön.

Dam

Fotos folgen…

Berufsorientierung: Neue Termine

Die Messe „Einstieg“ am kommenden Donnerstag

https://www.einstieg.com/messen/einstieg-hamburg-online

Das ist auch in diesem Schuljahr das großen Schaulaufen der Hamburger Betriebe. Ich biete allen Interessierten an, sich am kommenden Donnerstag unter meiner Anleitung daran zu beteiligen.

Unseren Zukunftstag (Girls/Boysday) am 22. April

Anders als sonst, ist der Jahrgang 7 nicht beteiligt. Wir würden es daher begrüßen, wenn es auch hieran eine Beteiligung, insbesondere aus dem Jahrgang 8, gäbe. Bitte sprecht mich an!

https://www.girls-day.de und https://www.boys-day.de/

Hierzu findet ihr hier noch zwei interessante Hinweise:

Frauenpower bei STILL – ein Angebot über nordbord

nordbord, der Club für MINT-interessierte Jugendliche, bietet am Zukunftstag spannende Veranstaltungen für MINT-interessierte Mädchen an. In Hamburg können sich Mädchen bezüglich Ausbildungsmöglichkeiten und dualer Studiengänge bei der STILL GmbH orientieren. Wir freuen uns auf geballte Frauenpower und zahlreiche Teilnehmerinnen: Frauenpower bei STILL: nordbord

Volkswagen Group Retail Deutschland

Sehr geehrte Damen und Herren,
am 22. April findet der digitale Girls’Day der Volkswagen Group Retail Deutschland statt.
Unser diesjähriges digitales Event bietet Schülerinnen ab der 7. Klasse die Möglichkeit, eine spannende Reise durch die Welt des Autohauses – vom Serviceablauf in der Werkstatt bis hin zur Betreuung von Kunden in den Bereichen Verkauf und Aftersales, zu erfahren. Besonderes Augenmerk legen wir dabei auf die Berufsgruppen KFZ-Mechatronikerin, Fahrzeuglackiererin sowie Fachkraft für Lagerlogistik bzw. Kauffrau im Einzelhandel mit Schwerpunkt Kfz-Zubehör.
Die wichtigsten Fakten im Überblick:
· Anmeldeschluss ist der 20.04.2021
· Teilnehmen können Schülerinnen ab Klasse 7
· Der Girls‘Day beginnt am 22.04.21 um 09:00 Uhr und endet gegen 12:00 Uhr
Wie kann sich eine Schülerin anmelden?
Die Anmeldung und weitere Informationen zum Girls‘ Day erfolgt über die Internetseite des Girls’Day Radars.

Berufsorientierung: Diese Woche Berufsmesse digital

Liebe Schülerinnen und Schüler in Poppenbüttel,

bis zum 5.02. läuft noch eine interessante digitale **Berufemesse**:
https://www.jobwoche.de/live/ausbildungsoffensive-hamburg-03-02-2021

Falls ihr die Messe selbst nicht mehr besuchen könnt, findet ihr auf der Seite auf jeden Fall viele verschiedene Mailadressen und Telefonnummern der Betriebe, die Ausbildungen oder sogar auch Praktika anbieten.

Gleich vorne auf der Homepage findest du eine Anleitung zum Mitmachen und ein e-book.

Und falls du dich nicht traust, selbst bei einem Betrieb anzurufen, steht dir unser Poppenbütteler BO-Team gerne mir Rat und Tat zur Verfügung:

Schick uns gerne eine Mail, – wir melden uns dann bei dir!

Dein BO-Team

thorsten.dammann@stsp-hh.de

nicole.degwer-kutsche@stsp-hh.de

Termine Berufsorientierung diese Woche

In der kommenden Woche wird das BO-Modul „Ich finde einen Praktikumsplatz“ für Schülerinnen und Schüler aus dem achten Jahrgang am Dienstag, d. 17.11. nachgeholt. Die (bereits festgelegten) teilnehmenden Schülerinnen und Schüler werden noch einmal von ihren Tutoren benachrichtigt. Wir freuen uns, dass eine weitere Veranstaltung schon am Donnerstag, d. 19.11., ebenfalls durch eine Kollegin vom Berufsbildungswerk bbw, durchgeführt wird. Treffpunkt ist jeweils um 8.30 Uhr vor dem PC-Raum im Schulbergredder.

Dam

Die Veranstaltung „Regionale Messe Berufsorientierung – Farmsen“ goes digital!

Wie so vieles findet auch die Regionale Messe Berufsorientierung am Donnerstag, 05.11.20 als digitales Angebot statt:

http://www.bs19hamburg.de/messe-berufsorientierung.htm.

Diese attraktive Veranstaltung besuchen wir in normalen Zeiten gemeinsam mit unseren Schülerinnen und Schülern der zehnten (und auch neunten) Klassen vor Ort in Farmsen. Nun ist alles anders! Das BO-Team bietet an, das digitale Angebot zu nutzen, um einen Kontakt zu ausbildenden Betrieben und weiterführenden Schulen aufzubauen. Eine Liste der diesjährigen Anbieter ist im Anhang zu finden.

Zusätzlich bieten wir am Veranstaltungstag an, sich in der Kernzeit von 8 bis 14 Uhr in unserer Mensa am Schulbergredder einzuloggen. Interessierte Schülerinnen und Schüler haben sich bereits angemeldet, es dürfen sich aber gerne auch noch weitere daran beteiligen. Konkrete Verabredungen werden im ersten Teil der kommenden Woche getroffen.

Die Veranstaltungsangebote der Unternehmen sind bei uns über Skype und Zoom erreichbar. Für die Einhaltung der Datenschutzregeln sind die jeweiligen Firmen verantwortlich. Die Jugendlichen benötigen internetfähige Endgeräte und eigene Kopfhörer. Über eine Chatfunktion kann auch ohne Mikrophon kommuniziert werden.
Wir hoffen, dass für möglichst viele etwas dabei ist und wünschen einen interessanten, digitalen Messetag!

Dam

Verzeichnis der Aussteller

MUT Camp startet in den Herbstferien

Um sich nicht nur auf bevorstehende Abschlussprüfungen, sondern auch auf den weiteren Ausbildungsweg vorzubereiten, nehmen Schülerinnen und Schüler von uns in diesem Schuljahr an der Reise ins MUT Camp teil. Hier ein kleiner filmischer Eindruck von der Auftaktveranstaltung am 15. September:

Berufsberaterin wieder bei uns

Am Donnerstag, den 1.10. kommt, nach langer Pause, erstmals wieder Nadine Witt, unsere Berufsberaterin, an den Schulbergredder. Sie wird in der Zeit von 8 bis 12 Uhr Schülerinnen und Schüler der 10e (Praxisklasse) im Raum 109 beraten, steht aber auch für weitere BO-Anliegen zur Verfügung. Geplant ist ab dann wieder eine regelmäßige wöchentliche Beratungszeit.

Internet: Arbeitsagentur Frau Witt

Dam