7a: Nordmetall Cup

Zum ersten Mal haben wir – Klasse 7a – Forschen und entdecken – beim Nordmetall Cup/ Formel 1 in der Schule mit drei Teams teilgenommen:

Wir sind echt stolz, dass unsere drei Team es geschafft haben, dabei zu sein. Am Freitag ging es schon los mit dem Gestaltungsaufbau der Teambox. Wir „reisten“ von Poppenbüttel über Wilhelmsburg nach Kirchdorf ordentlich bepackt mit unserem Deko-Material und den Rennfahrzeugen mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Nach der Registrierung (mit Ausweisdokument) mussten die Portfolios, das Spezifikationsblatt und die technische Zeichnung sowie die Fahrzeuge nach möglichen Testrennen abgegeben werden. Am Samstag ging es um 8.00 Uhr los mit dem Aufbau der Technik und dem Check, ob die Powerpoint-Präsentation lief. Um 9.00 Uhr war die offizielle Begrüßung und dann ging es los mit den ersten Rennen. Spannend waren auch die Präsentationen vor der Jury und die Vorstellung der Teamboxen.

Unser Team Galaxy qualifizierte sich für die Knock out – Runde. Am Ende ging´s zur Siegerehrung. Wir waren sehr gespannt. Das Team Fast Cars belegte den 14. Platz, das Team Human Race den 13. Platz und wurde ausgezeichnet mit einem Sonderpreis für gelebte Integration. Das Team Galaxy errang den 7. Platz und erhielt den Sonderpreis für das beste Newcomer-Team.

Aktive Pause zieht um

In der kalten Jahreszeit findet die aktive Pause teilweise in der Sporthalle am Parkplatz statt; konkret gibt es Dienstags, Mittwochs und Donnerstags in der Mittagspause am Schulbergredder ein Sport- und Spielangebot. Dazu gibt es zwei Startzeiten: SuS können von 11.35 bis 11.4o Uhr die Halle betreten oder zu einer zweiten Zeit kommen (diese Gruppe wird um 12.00 Uhr am Tor zum Parkplatz abgeholt). Schwerpunkt des Angebots sind kleine Spiele und Jonglieren, Ballspiele (insbesondere Fußball) sind nicht geplant. Weitere Hinweise: das Mitbringen von Essen und Trinken ist nicht gestattet; außerdem benötigen SuS Sportschuhe (Alternative: barfuß, keine Socken !). Das Hallenangebot richtet sich an SuS der Jahrgänge 8-10 und es wäre schön, wenn die Tutor/in/en in ihren Klassen zeitnah darauf hinweisen würden (Su).

Die Klasse 8c unterwegs in der Hafencity

Foto von Kay Tschanter

Wir haben den letzten Klassenlehrertag genutzt, um unser Projekt „Verschmutzung der Meere“ mit einem Besuch der Greenpeace Ausstellung in der Hafencity abzuschließen.

Die Ausstellung bietet Informationen zur Geschichte und Arbeit von Greenpeace. Zu sehen gibt es einige Exponate aus der Greenpeace-Welt, zum Beispiel ein Schlauchboot oder einen Überlebensanzug zum Anziehen (ein prima Fotomotiv). Das Highlight ist aber der 600 Kilogramm schwere und elf Meter hohe Plastikmüllstrudel. Sehr beeindruckend!

Nach unserem Besuch haben wir die Chance ergriffen und die Elbphilharmonie besucht. Aus 37 Metern Höhe genossen wir den Blick auf unsere Stadt und den Hafen. Zum Abschluss stand ein Weihnachtsmarktbesuch auf dem Programm. Das war unser etwas anderer Klassenlehrertag.

(Tsc)

Foto von Kay Tschanter

Weihnachtsgrüße der Schulleitung

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Schulgemeinschaft,

auf diesem Wege möchten wir Ihnen und Ihren Kindern schöne und vor allem erholsame Weihnachtsferien
wünschen, wie immer verbunden mit erfreulichen Informationen zum Jahresende.

Wieder einmal liegt ein richtig schönes Konzert zum Abschluss des Jahres hinter uns, das uns eine volle
Pausenhalle bescherte. Klassen und Kurse aller Jahrgänge sind mit einem bunt gemischten und
abwechlungsreichen Programm aufgetreten. Viele Schülerinnen und Schüler konnten an diesem Abend zeigen,
was sie im Musikunterricht gelernt haben. Sie wurden von ihren Lehrerinnen und Lehrern mit viel Engagement
und Leidenschaft auf die Auftritte vorbereitet. Neben den Kolleginnen und Kollegen, die an der arbeitsreichen
Vorbereitung und Durchführung beteiligt waren, möchte ich auf diesem Wege meinen herzlichen Dank auch
den Eltern aus dem Elternrat aussprechen, die uns am Konzertabend ausdauernd und engagiert unterstützt
haben.

Das Gesicht unserer Homepage verändert sich weiter. Sie finden dort zahlreiche Informationen über unser
Schulleben, die aktuellen Veranstaltungen sowie ausführliche Berichte der verschiedenen Arbeitsbereiche. Die
Rubrik „Informationen des Elternrats“ ist ebenfalls immer aktuell und informativ, vielleicht finden Sie Zeit,
einmal hinein zu schauen!

Das Projekt Erasmus+ bereichert unser Schulleben weiter und sorgt für einen anregenden europäischen
Austausch zwischen allen beteiligten Ländern. Vor- und nach den Herbstferien haben wir Besuchergruppen aus
verschiedenen Ländern empfangen, Ende November besuchte eine Delegation unserer Schule eine belgische
Schule. Die Reisenden kamen nach arbeitsreichen Tagen mit interessanten Eindrücken sehr begeistert zurück.
Auch dazu gibt es auf der Homepage ausführliche Informationen. Auf dem Weg zur „Europaschule“ schreiten
wir voran und blicken einer möglichen Auszeichnung im Frühsommer hoffnungsvoll entgegen!

Der Vorlesewettbewerb in Jahrgang 6 konnte in diesem Jahr nur knapp entschieden werden, die ersten Plätze
lagen dicht beeinander, wir gratulieren allen Schülerinnen und Schülern, die in die Endrunde unserer Schule
kamen, sehr herzlich zum Erfolg!

Wir haben in diesem Schuljahr eine neue Kooperation mit der „Stiftung Kinderjahre“ aufgenommen. Sie
beschert uns interessante „Bildungstage“ mit hochkarätigen Betriebserkundigungen sowie ganz besonderen
Museumsbesuchen, zu denen zukünftig einzelne Klassen eingeladen werden. Eine Klasse konnte sogar jüngst
eine Einladung zum Besuch im Rathaus mit der Teilnahme eines Bürgerschaftsbesuchs verbinden.

Neu ist ebenfalls eine Kooperation mit der Firma Philips im Rahmen des Projekts MINT-Prax: In der Nähe des
Flughafens fertigt Philips u.a. Röntgenröhren. Unsere Jugendlichen werden von Betriebserkundungen,
Besuchen von Auszubildenden an unserer Schule, sowie Projektarbeiten in der Ausbildungswerkstatt und von
Praktikumstagen profitieren. Wir hoffen, dass viele Jugendliche teilnehmen werden und viel durch den neu
gewonnenen Kooperationspartner lernen können!

Nach fast einem Jahr Planung und Fertigung von Schülern der Produktionsschule in Steilshoop gab es Anfang
November eine besondere Überraschung: Auf dem Schulhof am Schulbergredder wurde ein großer Liegesessel
installiert, zwei weitere Liegesessel sind in Auftrag gegeben worden, die auf dem Schulgelände im kommenden
Frühjahr zum Chillen gern genutzt werden sollen. Am Stieg werden Sie nach den Ferien die Pausenhalle nicht
wieder erkennen, ab Januar können dort die neuen „Tree-tables“ genutzt werden, lassen Sie sich überraschen!

Anbei ein Auszug einiger Zitate der Klassensprecherfortbildung 2018, die ich Ihnen nicht vorenthalten möchte. Die Zitate sprechen für sich:
„Man kann Verantwortung übernehmen“; „Ich helfe gern“; „Es kommt ins Zeugnis“; „Weil ich zuverlässig bin“; Weil es cool ist“; „Weil ich positiv verändern will“; „Um für Gerechtigkeit zu sorgen“; „……“.
Die Motive, sich in das Amt des Klassensprechers wählen zu lassen, sind vielfältig. Ich freue mich sehr darüber, dass Schülerinnen und Schüler Verantwortung übernehmen und mit uns die Schule gestalten möchten!

Nach den zahlreichen Weihnachtsfeiern und Aktivitäten der letzten Wochen geht es uns jetzt genauso wie
unseren Schülern: Wir freuen uns auf die Ferien!

Bleibt zum Schluss noch zu sagen, dass wir uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen im neuen Jahr freuen und
zuversichtlich sind, dass wir mit gemeinsamem Engagement für unsere Schülerinnen und Schüler und Ihre
Kinder viel bewegen!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien schöne Ferientage, ein fröhliches Weihnachtsfest sowie einen guten
Rutsch ins neue Jahr und laden Sie herzlich ein, im neuen Jahr am Tag der offenen Tür unser Gast zu sein! Bitte
beachten Sie die Termine am Jahresanfang.

Im Namen der Schulleitung mit sehr herzlichen Grüßen

Schulleiterin
Dorothee Wohlers
Schulleiterin

wichtige Termine im Januar und Anfang Februar

19.12.2018 Schulschluss um 10.45 Uhr (Betreuung findet statt)
07.01.2019 Erster Schultag nach den Weihnachtsferien
11.01.2019 Zeugnisausgabe Jahrgang 13
12.01.2019 Tag der offenen Tür von 10.30 bis 13 Uhr am Poppenbüttler Stieg
14.01.2019 19 Uhr Elternratssitzung am Schulbergredder
16.01.2019 19.00 Uhr Informationsabend für Eltern der zukünftigen 5. Klassen (Poppenb. Stieg)
30.01.2019 Lernentwicklungsgespräche Jahrgänge 5 bis 10 am Nachmittag, Unterricht bis 13.15 Uhr, Betreuung
31.01.2019 Lernentwicklungsgespräche Jahrgänge 5 bis 10, kein Unterricht, Betreuung findet statt
31.01.2019 Zeugnisausgabe für Jahrgang 6 und die Jahrgänge 9 bis 12
01.02.2019 Halbjahrespause (kein Unterricht)
21.02.2019 Klassenlehrertag Jahrgänge 5 bis 8/ Berufsorientierungstag Jahrgänge 9 und 10

04. bis 08.02. 2019 Anmeldewoche der neuen fünften Klassen

Bitte vormerken:
17.06.2019 Schulausflug zur Ideenexpo nach Hannover! Nähere Informationen dazu folgen im 2. Halbjahr.
Die Termine der Elternabende und alle langfristigen Termine entnehmen Sie bitte unserer Homepage: www.stadtteilschule-poppenbuettel.hamburg.de

Die Weihnachtsgrüße zum Herunterladen als PDF-Datei

Naturwissenschaftliche Weihnachtsvorlesung

Nach Schulschluss zieht der Weihnachtsmann
sich gern den weißen Kittel an.
Mit Weihnachtsengel und Nikolaus
probiert er dann Versuche aus.

Liebe Freunde des naturwissenschaftlichen Experiments,
in diesem Jahr möchten wir Euch erstmals mit einem freudbetonten weihnachtlichen Experimentalvortrag der drei Naturwissenschaften Biologie, Chemie und Physik – den Übergang in die wohlverdienten Ferien versüßen.

Wir beginnen mit unserer Experimental-Show am Dienstag (18.12.18) um 15.30 Uhr (Einlass ab 16.15 Uhr) im Chemieraum 2 (G005 Schulbergredder 21a).
Der Eintritt ist selbstverständlich frei. Kollegen, Ehemalige und Schüler ab Klasse 10 (vielleicht auch 9), die ein schönes naturwissenschaftliches Experiment zu schätzen wissen, dürfen gern mitgebracht werden.

Von beeindruckenden Flammenwolken und vegetarischem Licht über Killer-Pflanzen und brennende Körperteilen, bis zum rauchenden Schülerschreck wird für Jeden etwas dabei sein.
Im Sinne des Edutainment-Konzeptes sind die Experimente in nicht immer ganz erst zu nehmende Geschichten verpackt, werden jedoch immer ernst zu nehmend erklärt.
Dazu laden wir Euch alle herzlich ein. Über zahlreiche Teilnahme an der diesjährigen Weihnachtsvorlesung würden wir uns freuen.

Mit vorweihnachtlichen Grüßen
Wolfram Keil, Nathalie Braack, Gunnar Herrmann

Brief vor den Weihnachtsferien

Liebe Eltern von 4. Klässlern,
liebe Gäste unserer Homepage,
liebe Schulgemeinschaft,

in der Advents- und später auch Weihnachtszeit beschäftigen sich viele Familien, deren Kinder jetzt in einer 4. Klassen sind, intensiv mit der Auswahl einer geeigneten Schule für Ihre Kinder. Die richtige Entscheidung ist dabei für die Zukunft der Kinder wichtig und der Entscheidungsprozess verläuft über einen langen Zeitraum und wird sehr ernst genommen.

Als Schule möchten wir zu ihrem Entscheidungsprozess beitragen, indem wir die für Sie wichtigen und notwendigen Informationen bereitstellen.
Wir laden Sie ein, unsere Schule im ersten Schritt über die Homepage kennen zu lernen, bei der wir bemüht sind, sie für alle Besucher aktuell, übersichtlich und informativ zu gestalten. Wir hatten bereits einen sehr gut besuchten Elterninformationsabend und stehen darüber hinaus gern auch für individuelle Beratungen auf Anfrage zur Verfügung.

Im zweiten Schritt laden wir Sie ein, sich auch in diesem Jahr bei uns im Januar auf vielen Informationsveranstaltungen über unsere Schule informieren. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen und beraten Sie gern!

Wir richten im kommenden Schuljahr zum zweiten Mal eine neue Klasse mit dem Schwerpunkt Bewegung und Gesundheit ein. Wir setzen damit neben unserer inzwischen bewährten naturwissenschaftlich ausgerichteten Klasse Forschen und Entdecken einen sportlichen Akzent.

Wir haben alle weiteren wichtigen Termine und Veranstaltungen sowie weitere Informationen zu unserer Schule unter dem Button „Informationen zur Anmelderunde“ hinterlegt und laden Sie ein, sich dort zu informieren.

Zögern Sie sich nicht, uns auch außerhalb der angegebenen Zeiten anzusprechen, um individuelle Fragen zu klären. Sie sind willkommen, wir freuen uns darauf, Sie und ihr Kind kennen zu lernen und beraten sie gern!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien im Sinne Ihrer Kinder eine gute Entscheidung bei der Wahl der richtigen Schule.

Alle guten Wünsche für eine schöne Advents- und Weihnachtszeit sowie einen guten Jahreswechsel,

Dorothee Wohlers
Schulleiterin

Poppenbüttler Schüler mit Prof. Louis auf einer kurzen Reise zum Urknall

MINT-Tag 2018 an der Stadtteilschule Poppenbüttel

Unser Universum dehnt sich aus, aber kann man das auch beweisen? Wie muss man sich den Urknall vorstellen? Welche Elementarteilchen gibt es und was sind nach dem aktuellen Stand der Forschung die kleinsten Teilchen? Unser Universum ist endlich, aber wie muss man sich das vorstellen? Was versteht man unter einem parallelen Universum? Welche wissenschaftlichen Fragen werden aktuell im DESY und im CERN bearbeitet?

Im Rahmen des diesjährigen MINT-Tages zur Förderung des Unterrichts in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) konnten wir den Physiker Herrn Prof. Dr. Jan Louis für drei Vorträge am letzten Donnerstag in unserer Schule gewinnen. Herr Prof. Dr. Jan Louis forscht und lehrt am Institut für theoretische Physik auf dem Campus Bahrenfeld am DESY (Deutsches Elektronen Synchroton), er führt das Exzellenz Cluster „Quantenphysik“ und er ist Vizepräsident der Universität Hamburg und Förderer der Initiativen „Wissen vom Fass“ und „Wir wollen’s wissen“.

In drei Vorträgen vor Schülern der 9a und des Chemie-9-WP-Kurses, vor Physik-Schülern der 11. Klassen sowie vor Physik- und Chemie-Schülern der Jahrgänge 12 und 13 wies er mit Hilfe des Dopplereffektes und der Rotverschiebung die aktuelle Ausdehnung des Universums nach, begründete die Entwicklung des Universums in die Vergangenheit bis zum Urknall und insbesondere in den Bruchteilen einer Sekunde nach dem Urknall, zeigte die kleinsten Strukturen über das Atom und das Elektron über die Quarks bis hin zu den Strings aus der aktuellen String-Theorie auf. Herrn Prof. Louis ist es gelungen, auch anspruchsvolle physikalische Theorien und aktuelle Forschungsergebnisse aus dem LHC Large Hadron Collider am CERN in Genf allgemeinverständlich den Schülern vorzutragen.
Alle Schüler sind konzentriert und aufmerksam dieser Reise durch das Universum zurück in die Vergangenheit bis hin zum Urknall gefolgt und insbesondere die Neuntklässler löcherten ihn mit anspruchsvollen Fragen. Das war eine insgesamt sehr gelungene Veranstaltung, auch wenn wir immer noch Schwierigkeiten haben, uns ein Raum-Zeit-Kontinuum vorzustellen …

(Norbert Finck)