Archiv der Kategorie: Aktuelles

Erasmus+: Workshop „Europa Verstehen“

Auf dem Weg unsere Schule europäischer auszurichten, wollen wir zukünftig in der Oberstufe die Angebote der Schwarzkopf-Stiftung intensivieren. Diese setzt sich dafür ein, im Rahmen ihres europaweiten Projektes ‚Europa Verstehen‘ Workshops an Schulen durchzuführen mit dem Ziel, die politische Beteiligung von SchülerInnen in Europa zu stärken. Die jungen Menschen sollen vielfältige Perspektiven auf europäische Herausforderungen kennen und europäische Politik verstehen lernen. Am 16.01. waren zwei Studenten der Schwarzkopf-Stiftung bei uns zu Gast. In einem vierstündigen Kompaktseminar brachten sie den SchülerInnen Geschichte, Institutionen und Herausforderungen der EU bei. Durch eine ausgefeilte Methodik gelang es ihnen, die SchülerInnen für das Thema zu interessieren.

Mit der Schule in der Elbphilharmonie


Das Jahr 2018 startete für mich ganz besonders, denn ich durfte zusammen mit Frau von Behr am 8. Januar abends in die Elbphilharmonie und den Neujahresempfang des Lions Club Hamburg Elbphilharmonie besuchen. Der Sektempfang im Kleinen Saal war sehr interessant und das anderthalbstündige klassische Konzert war sehr schön anzuhören. Die jungen und talentierten Musiker spielten bekannte Stücke von Beethoven, Mozart, Bartholdy, Brahms und Schmitt. Anschließend gab es noch ein feierliches Ausklingen mit leckeren Häppchen. Frau von Behr und ich hatten viel Spaß und ich freue mich sehr, dabei gewesen zu sein.

Jennifer Fröck, 12g

Elternratssitzung am 23. Januar

Liebe Elternratsmitglieder,
Liebe Elternvertreter,
Liebe Eltern,
Liebe Schulleitung,
Lieber Schülerrat!

Hiermit laden wir herzlich ein zur
E L T E R N R A T S S I T Z U N G
am Dienstag, den 23. Januar 2018 um 19:00 Uhr
am Schulbergredder (Mensa)

1. Begrüßung und Genehmigung Protokoll vom 11.12.2017
2. Profile in der Sekundarstufe II (Oberstufe):
„SkandiNa-via“ – Unser neuestes Profil
Gast: Herr Andreas Schulze
3. Bericht der Schulleitung
4. Bericht der Gremien
5. Zeit für Fragen / Ausklang

Ende der schulöffentlichen Sitzung gegen 21:00 Uhr.

Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen von Eltern und Elternvertreter.

Mit herzlichen Grüßen
Ilka Kopp und Lilly Mispelhorn
Vorstandt
Einladung als .pdf-Datei

Liebe Eltern von 4. Klässlern,

liebe Gäste unserer Homepage,
liebe Schulgemeinschaft,

im Januar beschäftigen sich viele Familien, deren Kinder jetzt in einer 4. Klassen sind, sehr intensiv mit der Suche nach einer geeigneten Schule für Ihre Kinder. Die richtige Entscheidung ist dabei für die Zukunft der Kinder wichtig und der Entscheidungsprozess verläuft über einen langen Zeitraum und wird sehr ernst genommen.
Auch in diesem Jahr können Sie sich bei uns auf Informationsveranstaltungen über unsere Schule informieren. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen und wir beraten Sie gern!

Unser diesjähriger Tag der offenen Tür hat am 13. Januar stattgefunden, er war gut sehr gut besucht und wir konnten zahlreiche interessierte Kinder und Eltern begrüßen und beraten, die sich bei uns ein lebendiges Bild von unserem Schulleben vor Ort gemacht haben.

Der nächste wichtige Beratungstermin ist der Informationsabend für Eltern. Er findet am Mittwoch, dem 17.1. um 19.30 Uhr im Poppenbüttler Stieg statt.
Wir werden an dem Abend unsere Schule nochmals vorstellen, möchten mit Ihnen ins Gespräch kommen und es sollen alle wichtigen Fragen und vielleicht noch offenen Fragen beantwortet werden.

Der diesjährige Beratungsabend für die Klasse „Forschen und Entdecken“, unserer naturwissenschaftlich ausgerichteten Klasse, sowie der Beratungsabend für die Klasse „Bewegung und Gesundheit“, die sportlich ausgerichtet sein wird, findet am selben Tag bereits um 18.30 Uhr statt. Wir haben alle Termine und Veranstaltungen sowie weitere Informationen zu unserer Schule auf der Homepage hinterlegt und laden Sie ein, sich dort zu informieren.

Zögern Sie sich nicht, uns auch außerhalb der angegebenen Zeiten anzusprechen. Sie sind willkommen, wir freuen uns darauf, Sie und ihr Kind kennen zu lernen!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien alles Gute und vor allem eine gute Entscheidung im Sinne Ihrer Kinder.
Mit freundlichen Grüßen
Dorothee Wohlers
Schulleiterin

Big Band „Bibapop“ sucht….

Die Big Band „Bibapop“ (Big Band Poppenbüttel) sucht immer neue Leute, besonders welche, die Blasinstrumente spielen.
Schön wäre es, wenn du schon mindestens ein Jahr ein Instrument spielst und Noten lesen kannst.
Wir proben immer am Donnerstag von 17.30 bis 19.00 Uhr am Schulbergredder 13. Wir spielen Pop, Funk und Jazz
und alles, was Spaß macht. Viele vom Musikprofil der Oberstufe machen ebenso mit, wie einige Lehrer.

Wenn Ihr Lust habt, kommt einfach zu den Proben dazu oder sprecht Herrn Kunstmann an. Wir freuen uns auf euch.

Schüler helfen Schülern – Streitschlichtung an der STS-Poppenbüttel

Mit den Klärungshelfern am Poppenbüttler Stieg (JG 5-7) und den Streitschlichtern am Schulbergredder (JG 8-10) sind bei uns zwei Schülergruppen ausgebildet worden, die bei niedrig-eskalierten Konflikten zwischen Schülern vermitteln und nach einer fairen und einvernehmlichen Lösung suchen. Ein Dienst, den sie freiwillig in den großen Pausen anbieten.

In den letzten Wochen vor den Weihnachtsferien haben sich unsere Streitschlichter aus Jahrgang 9 nun auch in fünf Klassen der Grundschule Poppenbüttel vorgestellt, ihnen in einer kleinen Theaterszene eine Streitschlichtung vorgeführt, Fragen beantwortet und ihnen den Schlichterraum gezeigt. Auch dort konnten sie mittlerweile ihren ersten Konflikt zwischen Schülern aus der Grundschule Poppenbüttel erfolgreich klären.

Dieses zusätzliche Angebot ist das erfreuliche Ergebnis von mehrwöchigen Kooperationsgesprächen zwischen der benachbarten Grundschule Poppenbüttel und uns als Stadtteilschule. Damit wurde ein neuer Impuls gesetzt, um einerseits unsere Schlichter noch stärker in ein praktisches Lernen und Erfahren zu bringen und andererseits Schülern die Möglichkeit zu bieten, ihre Konflikte konstruktiv zu klären. Eine wunderbare Win-win-Situation ..!

Enrichmentkurs „Formen der Natur: wahrnehmen, verstehen und gestalten“

Begabungspiloten Hamburg
Im Rahmen des Projektes „Begabungspiloten“ bieten wir seit November den Enrichmentkurs „Formen der Natur: wahrnehmen, verstehen und gestalten“ in Zusammenarbeit mit der Fotografin Kathrin Brunnhofer an.
Schwerpunkt ist die Schnittstelle zwischen Kunst und Biologie mit Hilfe der Fotografie.
Formen der Natur wie z.B. die Blattformen wurden bewusst wahrgenommen, es wurde überlegt, welche Funktionen dahinter stehen könnten und mit der Kamera wurde künstlerisch gestaltet. Dabei dient die Fotografie hier auch als Medium zur Beschreibung von Realität sowie wissenschaftlicher Darstellung.
Enrichmentkurs begabungspiloten
Ästhetische und mathematische Strukturen und Regeln wie der Goldene Schnitt oder die Fibonacci-Reihe liegen sowohl in der Natur, beispielsweise dem Pflanzenaufbau oder der Populationsentwicklung, als auch in der Kunst, wie beim Bildaufbau, zu Grunde. Diese Strukturen sind es auf der anderen Seite auch, welche Menschen sowohl in Natur als auch Kunst als ästhetisch und schön empfinden.
Mit der Kamera haben sich die Teilnehmer auf die Suche begeben, diese Geheimnisse zu lüften. 

So wurde sich der Aufbau von Pflanzen angesehen, in dem diese auseinandergenommen wurden. Den Pflanzenfarben kamen die SchülerInnen anhand der Chromatografie auf die Spur. Dann fertigten die Teilnehmer Collagen, Portraits und Cyanotypien an und wagten diverse weitere kreative und wissenschaftliche Experimente.
Während einer Führung durch die Tropengewächshäuser in Planten un Blomen konnten die SchülerInnen ihre Kenntnisse vertiefen, viel entdecken und mit der Kamera festhalten.
Aus einer Aktion entwickeln sich meist eine oder mehrere Ideen für die Weiterarbeit, deren Umsetzungen alle mit Spannung entgegenfiebern.

Neugestaltung der Pausenhalle

Am Schulbergredder fand unlängst der Kreativ-Workshop zur Neugestaltung der Pausenhalle statt. 17 Schüler der Klassen 7 bis 12 haben eine Woche intensiv mit dem Architekten Yilmaz Kocarslan(http://www.freizeitarchitektur.de) zu dem Thema gearbeitet. Verschiedene Ideen wurden nach und nach in einem selbstgebauten Modell sichtbar gemacht und es sieht in der Tat sehr beeindruckend aus….!

In der darauf folgenden Woche wurde das Modell ausgestellt. Weitere Ideen aber auch kritische Fragen wurden unter den Schülern ausgetauscht und diskutiert. Auch dem Elternrat und der Schulkonferenz wurden bereits die interessanten Ergebnisse präsentiert.

Dem vorausgegangen waren zwei „Aktionswochen“, in denen unterschiedliche Pausen(hallen)angebote kreiert und ausprobiert wurden. Da lud eine „Insel“ zum Entspannen ein, ein großes Schachfeld zog Spieler und Beobachter an, das „Pausenradio“ ließ Köpfe und Füße wippen, Waffeln, Muffins und Popcorn füllten hungrige Bäuche, ein Solokonzert am Piano verwandelte das Publikum in eine andächtige Hörerschaft und… und… und… Bilder davon sind auf Instagram zu sehen.

Nun geht es darum, den Schwung mit ins neue Jahr zu nehmen und die Vorschläge auf ihre Umsetzbarkeit zu überprüfen. Da werden zeitliche, technische und finanzielle Fragen bewegt werden müssen. Die Motivation zur Neugestaltung der Pausenhalle indes muss nicht weiter auf den Prüfstand gestellt werden – die ist hinreichend gegeben! Wir sind sehr gespannt über den weiteren Verlauf.