Aktueller Elternbrief (Covid-19)

Der aktuelle Schulinformationsbrief hat leider weiterhin Corona zum Thema.

Verpflichtende Schnelltests für alle Schülerinnen und Schüler ab dem 17.01.2022 u.a.

Mittwoch, 12. Januar 2022

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,
liebe volljährige Schülerinnen und Schüler,

ich begrüße Sie und euch sehr herzlich im neuen Jahr und hoffe, dass alle Familien die Ferien nutzen konnten, um Durchzuatmen und Innezuhalten. Der Schulalltag hat uns wieder und ich möchte über die aktuelle Situation an der Schule, wie auch über neue behördliche Vorgaben informieren. Covid 19 macht auch vor unserer Schultür keinen Halt. Weiterlesen …

Klasse 9a setzt sich still und ordentlich hin…!

Kurz vor den Ferien stand noch der Besuch im Hamburger Schulmuseum zum Themenbereich „Schule im Deutschen Kaiserreich“ an. Nach der Ankunft am Museum wurden wir aufgefordert, uns umzusehen und
alles zum Thema Schule warzunehmen. Nachdem wir eingetreten sind, wurden wir Herzlich Willkommen geheißen und haben uns kurz mit der neueren deutschen Geschichte auseinandergesetzt.

Zur Vorbereitung auf den „Schulbesuch“ zur Zeit des Deutschen Kaiserreichs wurden unsere Kleider und unser Benehmen geprüft und im damaligen Stil erklärt, dabei fielen die Hände von Fynn in den Hosentaschen und auch noch einige andere „Verstöße“ auf.

Danach wurde uns ein Einblick in die Geschichte des Deutschen Kaiserreichs gegeben, wer damals in welche Schule gehen durfte und wer nicht. Nach einer kurzen Pause verwandelten sich die Schülerinnen und Schüler in Gertrude, Otto, Erich und Adele. Diese erlebten in ihrer Rolle einen Unterrichtstag im Kaiserreich – mit Strafen, Auswendig lernen und was noch dazu gehört. Im Ganzen war es ein guter und informativer Ausflug.

Airon: „Es hat Spaß gemacht und zuzuhören.“
Daniel: „Es war schön auch Mal Schule live und anders zu erleben.“

(Tim Giese 9a, Thm)

Anmeldung zur Gymnasialen Oberstufe

Anmeldung und Fächerwahl für die Vorstufe (Klasse 11) – Eintritt 1.8.2022

Liebe Schüler/innen und Schüler, liebe Eltern,
für die Planung des kommenden Schuljahres ist eine fristgerechte Anmeldung (bis Ende Februar) wichtig. Sie reserviert den Platz in einer Klasse der Vorstufe unserer Schule. Dabei gilt:

Auch eine rechtzeitige Anmeldung ist grundsätzlich vorläufig. Erst mit einem qualifiziertem Realschulabschluss bzw. dem Versetzungszeugnis in die gymnasiale Oberstufe wird sie gültig. Dieses Abschlusszeugnis muss innerhalb von zehn Tagen nach Erhalt beim zuständigen Abteilungsleiter abgegeben werden.

Es wird davon ausgegangen, dass die Anmeldung nach Beratung und gründlicher Überlegung erfolgt, die Entscheidung für die Vorstufe an der Stadtteilschule Poppenbüttel wohl überlegt ist und keine Zweitanmeldung an einer anderen Schule erfolgt (sollte die Schulbehörde diese im Laufe des Frühjahrs feststellen, so ist die folgende Anmeldung ungültig!).

Schließlich sei an dieser Stelle noch einmal auf einen besonderen Service hingewiesen: jeden Mittwoch gibt es eine Sprechstunde für alle Fragen rund um die Oberstufe (jeweils 9-00 – 14.00 Uhr im Raum V006 ).

Formular für die Anmeldung

MUTmacher des Jahres

Durch viele gute Maßnahmen haben sich die Übergangsquoten der Jugendlichen in Hamburg in den letzten Jahren deutlich erhöht. Das ist super! Trotzdem fehlt es immer noch zu vielen Schüler*innen an Perspektiven und das hat in der Regel nichts mit fehlenden Angeboten zu tun. Etwas ganz Entscheidendes steht ihnen im Weg: Ihre eigene Angst vor anstehenden Veränderungen. Genau hier setzt die MUTAcademy an, mit der auch wir seit Jahren eng zusammenarbeiten.
Die MUTAcademy hat in diesem Jahr vier MUTmacher des Jahres ernannt, darunter

Herzlichen Glückwunsch!

 

Auch wir finden Herrn Dammann einen passionierten, mitreißenden und immerzu anpackenden Kollegen und Lehrer und sind sehr froh, ihn an unserer Schule und ganz speziell als Koordinator unseres BO-Teams zu haben! Danke!
In diesem speziellen Fall sei noch einmal hervorzuheben, wie wertvoll und gewinnbringend die Vernetzung mit externen Trägern, Netzwerken und Initiativen für unsere Schule immer wieder ist. Unsere Möglichkeiten sind dadurch größer, die dadurch gewonnen Kompetenzen und das Know-how vielfältiger und ja, das nicht-schulische Herangehen an wichtige Themen für unsere Schülerschaft oftmals deutlich wirksamer. Die MUTAcademy ist ein lebendiges Beispiel dafür. Auch hier sagen wir: Danke!

Corona-Infektionen im eigenen Umfeld:

aktuelle rechtliche Bestimmungen und Verhaltensweisen

Nach fast zwei Jahren der Corona-Pandemie sind viele Vorgehensweisen und Verhaltensregeln schon bekannt. Alle Maßnahmen zielen darauf, im Falle einer Infektion möglichst keine weiteren Personen anzustecken. Einige Regelungen im Umgang mit Infektionsfällen wurdenan die mittlerweile weiterentwickelte Lage angepasst.

  • Die wichtigste Regel: Wer infiziert ist, muss zu Hause bleiben.
  • Auch die Haushaltsangehörigen müssen sich isolieren. Geimpfte und Genesene sind ausgenommen.
  • Informieren Sie Menschen in Ihrem Umfeld, die Sie angesteckt haben könnten.
  • Das Ende der Isolierung bei infizierten Personen
  • Das Ende der Quarantäne bei Haushaltsangehörigen und anderen vom Gesundheitsamt unter Quarantäne gestellte Kontaktpersonen
  • Sonderfall Gemeinschaftseinrichtungen: Informationen der Einrichtung beachten.
  • Es gilt die allgemeine Regel, es sei denn, das Gesundheitsamt entscheidet anders.
  • Informationen für Bürgerinnen und Bürger

Die richtige Verhaltensweise bei Corona-Fällen im eigenen Umfeld ist hier zusammengefasst.

Für Fragen zu den Corona-Regelungen in Hamburg ist die Hamburger Corona-Hotline unter
040 42828 4000 von Montag bis Freitag von 7 bis 19 Uhr erreichbar. Alle wichtigen Informati-
onen sind auch unter www.hamburg.de/corona zusammengestellt.

Lesen Sie hier den vollständigen Text

Informationsbrief und Weihnachtsgrüße der Schulleitung

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Schulgemeinschaft,

vor Beginn der Weihnachtferien möchte ich Sie und euch noch mit wichtigen Informationen versorgen, die es im neuen Jahr zu beachten gilt. Das verbinde ich mit Weihnachtsgrüßen an alle.

Wir sind froh, dass die Schulen trotz der steigenden Infektionsszahlen, die wir auch an unserer Schule bestätigen können, bislang offen bleiben konnten und hoffen, dass das auch im neuen Jahr so bleiben kann. Die gut eingespielten Sicherheitsmaßnahmen, das einigermaßen disziplinierte Beachten der Coronaregeln im Schulhaus sowie die Ausstattung der Räume mit den Luftfiltern und das regelmäßige Lüften haben dazu beigetragen, dass das möglich war, darüber sind wir sehr glücklich!

Wir möchten uns bei allen Beteiligten ausdrücklich dafür bedanken, dass wir uns gut aufeinander verlassen können, dass die Schülerinnen und Schüler, die Lehrkräfte, das pädagogische Personal wie auch die Eltern zu jederzeit ansprechbar sind und mit uns die Krise zusammen meistern. Möge uns der Zusammenhalt auch in Zukunft weiter gelingen, wir werden uns mit aller Kraft dafür einsetzen!

Die Behörde hat uns in der letzten Woche eine neue Grafik zum Umgang mit Erkältungssymptomen vorgelegt. Ergänzt wurde dabei lediglich, dass Kopf- und Gliederschmerzen zu den häufigsten Erstsymptomen einer Corona-Infektion gehören und dass diese in der Regel klar von den „normalen“ Kopfschmerzen abgegrenzt werden können. Wir bitten um Beachtung des hilfreichen Schaubildes in der Anlage, es ist bei der Einschätzung, ob ein Kind zur Schule kommen kann oder nicht, nützlich.

Vor diesen Ferien gibt es keinen Reiserückkehrerbrief, da er nach den Herbstferien zu Verwirrung beigetragen hat. Seit August 2021 gilt in Hamburg folgende neue Regelung für Reiserückkehrer:
Personen, die aus dem Ausland zurückkehren, dürfen innerhalb der ersten zehn Tage nach ihrer Rückkehr nur dann das Schulgelände betreten oder an schulischen Veranstaltungen teilnehmen, wenn sie einen negativen Testnachweis vorlegen. Das gilt auch für Schülerinnen und Schüler unter 12 Jahren und auch nach Rückkehr von Verwandtenbesuchen.

Als Testnachweise gelten:

  • negatives Schnelltestergebnis oder
  • negatives PCR-Ergebnis

jeweils eines anerkannten Testzentrums (auch aus dem Ausland). Ausgenommen von dieser Regelung sind Geimpfte und Genesene. Grundsätzlich sollten sich alle Reisenden vor der Reise über die einschlägigen Regelungen informieren, insbesondere auch über die Quarantäneregelungen für die Rückkehr aus Hochrisiko- und Virusvariantengebieten unter Reisen: Offizielles Corona FAQ – hamburg.de. Dies ist angesichts der neu aufgetretenen Omikron-Virusvariante von Bedeutung.

Nach Rückkehr aus einem Virusvariantengebiet dauert die Quarantäne nach einem Aufenthalt grundsätzlich 14 Tage. Diese muss von allen Reisenden eingehalten werden. Auch für Geimpfte bestehen keine Ausnahme, und keine Möglichkeit zur Verkürzung der Quarantäne.

Weihnachtsbrief zum Herunterladen

Schüler der 9a im Maler-Schulungszentrum

Die Schüler und Schülerinnen der 9a haben Anfang Dezember in Zusammenarbeit mit der Firma “die Malermeister Germann” ihren Klassenraum neu gestrichen. Am Freitag durften sie das Schulungszentrum der Handwerksgruppe Philip Mecklenburg besuchen. Dort lernten sie viele Arbeitsgeräte kennen und durften viele Geräte vor Ort ausprobieren. Es hat allen Beteiligten sehr viel Spaß gebracht.

Die Schülerinnen und Schüler äußerten sich:

  • “Interessant, spannend und nicht zu vergessen auch lustig”
  • “Es war sehr Informationsreich und sollte öfter angeboten werden”
  • “Mir hat alles an diesem Projekt gefallen, aber besonders gefallen hat mir
    der Ausflug nach Oststeinbek, wo ich mehr über das Malen lernen konnte”
  • “Es war toll, dass uns anvertraut wurde, dass wir unsere Klasse streichen
    durften”
  • “Ich finde beeindruckend wie sich die Technik im Handwerk verändert und
    verbessert hat”
  • Das Fazit der Meister über die Gruppe: “ich würde jeden von euch
    einstellen”.

And I want it painted blue…

Das Malerprojekt der Klasse 9a
Mit frischer Farbe ins Jahr 2022…

So, oder ähnlich könnte das Motto der Streichaktion des Klassenraumes der 9a lauten!

Mit Anleitung und personeller Unterstützung der Malerfirma MARACKE ist es tatsächlich gelungen dem Klassenraum der 9a an zwei Schultagen im Dezember ein neues „frisches“ Ambiente zu verleihen!
Nicht zuletzt haben dazu zehn Schüler☆innen der 9a ihr Bestes gegeben und sich mächtig ins Zeug gelegt!

Summasumarum eine kongeniale Zusammenarbeit zwischen ausgewiesenen Experten und hochmotivierten Schüler☆innen!

Unter fachkundiger Anleitung von Herrn Maracke haben Schülerinnen und Schüler der Klasse 9a von Herrn Tiedje ihren Klassenraum 107 neu gestrichen, der frisch renovierte und neugestaltete Raum 107 kann sich jetzt sehen lassen.

Vielen Dank an alle Beteiligten.

Naturwissenschaftliche Weihnachts-Show 2021

Nach Schulschluss zieht der Weihnachtsmann
sich gern den weißen Kittel an.
Mit Weihnachtsengel und Nikolaus
probiert er dann Versuche aus.

Liebe Freunde des naturwissenschaftlichen Experiments,

auch in diesem Jahr möchten wir Euch wieder mit einem freudbetonten weihnachtlichen Experimentalvortrag der drei Naturwissenschaften Biologie, Chemie und Physik – den Übergang in die wohlverdienten Ferien versüßen.

Am 21. Dezember um 14:15 Uhr findet unsere jährlich Weihnachts-Show leider nicht in der Pausenhalle, sondern ausschließlich via Livestream bei Youtube statt.

Wir sind optimistisch, dass wir im nächsten Schuljahr wieder auf der Bühne Spannendes und Interessantes aus den Naturwissenschaften zeigen können.

Mit vorweihnachtlichen Grüßen aus den Naturwissenschaften
Gunnar Herrmann, Wolfram Keil und Nathalie Luft

Zum Livestream bei Youtube

Den flüssigen Stickstoff haben wir wie immer bei der Firma Wonsak gekauft.