Wir über uns

Was macht der Elternrat das ganze Jahr?

In unseren Sitzungen informiert die Schulleitung über das aktuelle Geschehen an der Stadtteilschule Poppenbüttel.

Weiterhin stehen jedes Mal 1-2 Schwerpunktthemen auf der Tagesordnung. Im vergangenen Schuljahr haben wir uns u.a. mit diesen Themen beschäftigt: Umgang mit technischen Medien an unserer Schule, Vorstellung Ganztagskonzept im Jahrgang 8, Qualitätssicherung / verbindliche Standards, Leitbild, Vertretungsunterricht,  neue Hausordnung am PS.

Hierzu laden wir interne und externe Gäste ein. Das dient zum einen der Transparenz und Information zu aktuellen und grundsätzlichen schulischen Themen, ist aber auch Entscheidungsgrundlage für den Elternrat, um über Anträge in der Schulkonferenz besser entscheiden und abstimmen zu können.

Zudem berichten die Vertreter aus den einzelnen Gremien (Schulkonferenz, KER, GEST) über ihre Arbeit und wir betreiben Öffentlichkeitsarbeit.

Der Elternrat entsendet auch jeweils einen Vertreter in den Lernmittel- und Personalausschuss.

Schulkonferenzmitglieder nehmen an den Lehrerkonferenzen mit beratender Stimme teil, allerdings nicht bei Personalfragen. Die Teilnahme ermöglicht dem Elternrat einen guten Einblick in fachspezifische Themen und fördert das Verständnis füreinander.

Unsere Schüler sind uns auch sehr wichtig. Daher laden wir regelmäßig den Schülerrat in die Sitzungen ein, um anstehende Themen auch aus Schülersicht zu erörtern.

Wir sind beteiligt am Tag der offenen Tür mit einem eigenen Stand als kompetenter Ansprechpartner für die neuen Eltern.

Wir unterstützen bei der Organisation des Weihnachtskonzertes.

Ganz aktiv waren wir in Bezug auf die Baumaßnahmen hinsichtlich der neuen Mensa am Schulbergredder. Hier hat der Vorstand des Elternrats die Schulleitung unterstützt,  indem er an Baubesprechungen teilgenommen und auch das Gespräch mit der Schulbehörde gesucht hat.

Wir sind bei der Planung der jährlich stattfindenden Poppenbüttler Gespräche dabei. Zum Thema „Unsere Kinder im Netz gefangen?“hatten wir im Juli 2016 Herrn Professor Dr. Rainer Thomasius (Leiter des Dt. Zentrums für Suchtfragen des Kinder- und Jugendalters am UKE) als angesehenen Referenten an unsere Schule eingeladen.

Ein wichtiges Anliegen ist die Außendarstellung und der Internetauftritt unserer Schule. Wir unterstützen mit unseren Anregungen und Ideen, um den Webauftritt lebendiger, aktueller und informativer zu gestalten. Zudem hat auch der Elternrat seine Präsenz erweitert. Wir haben einen EMail-Verteiler aller Elternvertreter der Jahrgänge 5-13 ins Leben gerufen, um die Elternschaft direkt mit Informationen rund um die Stadtteilschule Poppenbüttel zu versorgen. Die Elternvertreter geben diese an deren Elternschaft weiter.

Wir informieren, vertreten, wirken und unterstützen gemeinsam mit der Schulleitung, den Lehrkräften, Elternvertretern, Eltern und dem Schülerrat bei der Erfüllung des Bildungs- und Erziehungsauftrages unserer Schule.

Wir sind Ansprechpartner für unsere Eltern bzw. Elternvertreter und stehen unterstützend für deren Sorgen und Nöte zur Seite.

Gute Schule und aktive Mitarbeit von Eltern gehören zusammen. Unsere Arbeit im  Elternrat lebt vom regelmäßigen Austausch mit unseren Eltern.

Besuchen Sie uns deshalb auf einer unserer Sitzungen. Es lohnt sich immer, ist gut investierte Zeit und Sie erhalten Informationen aus erster Hand.

Wir freuen uns!

Leitgedanke

„Eltern gestalten Schule mit!“

Das Hamburger Schulgesetz (HmbSG §§ 68-75) bietet für Eltern viele Möglichkeiten zur Mitbestimmung und Mitgestaltung in Schulen.

Wir, der Elternrat der Stadtteilschule Poppenbüttel wollen für unsere Kinder die bestmögliche Schule und Ausbildung!
Deshalb loben, unterstützen, hinterfragen und kritisieren wir und suchen gemeinsam mit Eltern, Schülern, Schulleitung und Lehrern nach Verbesserungsmöglichkeiten. Wir sehen uns als wichtiges Bindeglied zwischen Schulleitung, Lehrkräften, Klassenelternvertretern, Eltern und Schülern. Wir engagieren uns für ein gutes Schulklima und ein lebendiges Miteinander zum Wohle unserer Kinder.

Wir suchen nach Möglichkeiten, das Miteinander zu fördern und die Transparenz und den Informationsfluss zu steigern. Wir arbeiten eng mit der Schulleitung zusammen und setzen uns für die Belange unserer Stadtteilschule und unseren Schülern und Eltern ein.
Wir wollen das Schulleben und dessen qualitative Weiterentwicklung fördern und mitgestalten durch

  • konstruktive Zusammenarbeit mit Schulleitung und Lehrerkollegium
  • offene und frühzeitige Kommunikation
  • Transparenz im Zustandekommen von Entscheidungen, Plänen, Vorgehensweisen und Ergebnissen
  • allgemeine Verbindlichkeit und Verlässlichkeit in der Umsetzung vereinbarter Schulziele und Qualitätsstandards