Europaschule - MINT-freundliche Schule
 

Herzlichen Glückwunsch an die Klasse 7a und an Herrn Stottmeyer und sein Team!

Die Schülerinnen und Schüler unserer Klasse 7a haben erfolgreich beim Schülerwettbewerb zur politischen Bildung der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) teilgenommen und sogar einen Hauptpreis gewonnen!

Dieser hochkarätige und anerkannte Preis ist seit 2014 nicht mehr in Hamburg vergeben worden. Die Klasse 7a hat die Jury mit dem Video zum Thema „Onlinespiele zocken: cooler Spaß oder große Suchtgefahr?“ überzeugt und einen der Hauptpreise des größten deutschsprachigen Schülerwettbewerbs zur politischen Bildung (BPB – Stadtteilschule Poppenbüttel, Hamburg 1. Preis beim Thema „Onlinespiele zocken: cooler Spaß oder große Suchtgefahr?“) gewonnen – das ist eine Klassenreise nach Berlin, sie findet im Juni statt!

Das war zuvor ein TOP Secret – die Bundeszentrale hatte lediglich der Schulleitung und dem Tutorenteam die Information vor 14 Tagen mit der strengen Auflage übermittelt, dass das vorher nicht bekannt werden durfte. Der Wettbewerbsleiter ist gestern extra aus Bonn angereist, um die Überraschung persönlich zu übermitteln und die Preisträgerinnen und – träger zu beglückwünschen und zu ehren. Uns ist es schwer gefallen „dicht zu halten“, gern hätten wir die Vorfreude mit allen geteilt!

Wir haben uns sehr gefreut, dass viele Eltern dabei sein konnten und der Schülerrat bei der Veranstaltung zu Gast sein konnte.

Anbei der erste Pressebericht aus dem Heimatecho von heute: Siebtklässler aus Poppenbüttel bundesweit vorn – Heimat-Echo (heimatecho.de)

Hier ist das wirklich sehenswerte und interessante Video anzuschauen. Video, Zocken, bpb

Wir gratulieren der Klasse 7a sehr herzlich und sind mächtig stolz auf diesen tollen Erfolg! Herrn Stottmeyer danken wir sehr für die Initiative und engagierte Anleitung seiner Klasse

D. Wohlers
Schulleiterin

Mit einem Video zum Thema „Onlinespiele zocken: cooler Spaß oder große Suchtgefahr?“ konnte die Klasse die Wettbewerbsjury überzeugen. In wenigen Minuten kombinieren die Schüler:innen eigene Erfahrungen mit wissenschaftlichen Resultaten und präsentierten diese anhand zahlreicher medialer Vermittlungsmöglichkeiten. Die Klasse 7a wurde vom Leiter des Schülerwettbewerbes Herrn Lambertz mit ihrem Gewinn überrascht. Die Bekanntgabe des Preises wurde in einem feierlichen Rahmen von Frau Wohlers und Herrn Bressau, Referent für Wettbewerbe der BSB, sowie Klaviermusik begleitet. Die Schüler:innen der 7a können es kaum fassen, dass sie eine fünftägige Klassenreise nach Berlin gewonnen haben.