Europaschule - MINT-freundliche Schule
 

Ich – Du – Wir – Die Projektwoche in der Klasse 5d

Montag Haustürbesuche: 23 Schülerinnen und Schüler, die sich teilweise erst seid Schulbeginn kennen. Wer wohnt wo? Wohnt jemand aus der Klasse vielleicht direkt nebenan oder gegenüber mit dem ich
gemeinsam zu Schule gehen könnte oder mich am Nachmittag verabredet könnte? Wie ist überhaupt der Schulweg der anderen? Um das herauszufinden haben wir uns auf den Weg gemacht und einige Schülerinnen und Schüler in der näheren Umgebung vor der Haustür besucht.

Dienstag Haus der Jugend: Das Haus der Jugend ist eine offene Kinder- und Jugendeinrichtung in der die Kinder und Jugendliche ihre Freizeit gestalten und dabei von einem Team von professionellen Pädagogen begleitete werden. Es gab viel zu entdecken…

Mittwoch Ich – Du – Wir: Wer bin ich eigentlich? Was sind meine Stärken und Schwächen? Was bringe ich in die Klasse mit und wer bist du? 23 verschiedene Charaktere – alle in einem Klassenraum. Das geht – sogar sehr gut! Wir durften nicht nur uns selbst, sondern auch den Rest dieser tollen Klassengemeinschaft besser kennenlernen.

Klassenfahrt der 6d: Wald, Wasser und frische Luft!

Die Klasse 6d fuhr letzte Woche gemeinsam mit der 6a ins Zeltlagers Wittenborn (nahe Bad Segeberg) zelten. Alles sollte ganz einfach gehalten werden: Hin fuhren wir mit Bus und Bahn und geschlafen wurde in Zelten. Für viele war es das erste Mal in Schlafsack und Zelt, doch Protest gab es erst, als die erste Spinne gesichtet wurde. Nach der ersten Nacht setzte jedoch die Gewöhnung ein. Ebenfalls das erste Mal mussten alle für eine große Gruppe Abwasch machen. Das forderte heraus, wurde aber am Ende gemeinschaftlich gemeistert.

Das Gelände des Zeltlagers Wittenborn passte sich ganz organisch den Bedürfnissen von Kindern an:
Ein Fußballplatz, eine Badestelle mit Kanus und eine riesige Spielesammlung, was braucht man mehr?

Doch im Mittelpunkt stand das Lernen in der Gruppe. Und so verbrachten wir den gesamten Dienstag im Wald bei Spielen und Übungen zum kooperativen und sozialen Lernen. Höhepunkt bildete abends
eine Nachtwanderung. Es wurde viel erlebt und so blieb viel Stoff, um jeden Morgen nach dem Frühstück ins selbstgebastelte Tagebuch zu schreiben!

Am Donnerstag hieß es dann wieder „Abfahrt“ und zwar bei strömenden Regen. Den letzten Tag der Woche wurden dann gemeinsam Fotos und Videos angeguckt, ein letzter Tagebucheintrag geschrieben und mit einem lachenden und einem weinenden Auge der wundervollen Tage im Wibo Zeltlager gedacht.
So manches Kind der 6d wird in den Ferien wiederkehren, da sind wir uns sicher! (Ssk)

Die Klassenfahrt der 7b und 7c nach Ummanz –

eine vorgelagerte Insel im Westen Rügens

Umgeben von Ostseeluft, Feldern, Wald & Wiese hat die Klasse 7b gemeinsam mit der Klasse 7c im Feriendorf Ummanz, einer vorgelagerten Insel im Westen Rügens, ihre Klassenfahrt verbracht.
Bei herausfordernden Windbedingungen ging es für die Jugendlichen mit dem Kanu aufs Wasser. Dabei haben die Schüler:innen festgestellt, dass sie nur gemeinsam als Besatzung das Ziel erreichen können. Sie haben eigene Grenzen kennengelernt und überwunden.

Einen Tag später konnten sich alle im Erlebnisbad in Stralsund erholen und anschließend in Kleingruppen die Innenstadt von Stralsund erkunden.
Besonders ins Staunen kamen die Schüler:innen beim Blick auf den berühmten Kreidefelsen Königsstuhl. Auch wenn einige bei der Wanderung durch die, zum UNESCO Welterbe gehörigen Buchenwälder geflucht haben, hat sich der Besuch des Nationalpark-Zentrums Königsstuhl für alle gelohnt. Die Schüler:innen haben erfahren, dass die alten Buchenwälder auf gerade einmal 0,02 % ihrer einstigen Ausbreitungsfläche in den letzten 200 Jahren zurückgedrängt wurden.

Ein Ausflug zum Ostseebad Binz durfte nicht fehlen. Der endlose Sandstrand ließ die Kids noch einmal vom Sommer träumen, während der kühle Herbstwind bereits durch ihre Haare wehte.
Die Tage haben wir gemeinsam am Lagerfeuer mit Stockbrot oder im Aufenthaltsraum mit Gesellschaftsspielen ausklingen lassen. Manchmal war es aber auch einfach schön, in den gemütlichen Schlafbungalows mit den Mitschüler:innen ins Plaudern zu kommen.

Ein Highlight war für die Jugendlichen die selbstorganisierte Disko. Die Ämter der Bar, der Türsteher/innen sowie des DJ´s wurden verantwortungsbewusst übernommen. Alle anderen haben für die Stimmung auf dem Dancefloor gesorgt.

Am Ende waren sich alle einig, dass die Klassengemeinschaft auf der Klassenreise noch einmal enger zusammengewachsen ist.

Pia Fink

 

Willkommen an der Stadtteilschule Poppenbüttel

Die Einschulung der neuen 5. Klassen konnte dieses Jahr wieder in der Pausenhalle stattfinden. Viele aufgeregte und gespannte Schülerinnen und Schüler saßen dort und wurden von Schulleiterin Frau Wohlers und Abteilungsleiter Herrn Liebich begrüßt. Die 6c sorgte unter Leitung von Frau Engel für den musikalischen Rahmen.

Während die Schülerinnen und Schüler ihre neuen Tutorinnen und Tutoren und Klassenräume kennenlernten, konnten sich Eltern noch bei Kaffee und Kuchen austauschen und letzte Fragen klären.

Wir heißen alle neuen Schülerinnen und Schüler an der Stadtteilschule Poppenbüttel herzlich willkommen!

  • 5c 2022
  • 5d 2022
  • 5e 2022
  • 5b 2022
  • 5a 2022

Schulgarten Poppenbüttler Stieg

Neben unserem tollen Schulgarten am Schulbergredder haben wir auch einen Schulgarten am Poppenbüttler Stieg. Auch hier wird fleißig gearbeitet und es geht voran…..

Die Beetrahmen sind positioniert und mit Pflöcken gesichert. Viele Beete haben schon Pappen als Unkrautsperre. Zwei Wege sind schon mit Hecksel belegt.
Außerdem ist die Magerwiese (als Insektenfutterfläche) mit Sand abgemagert worden, das hieß viel Schaufelarbeit für alle beteiligten. Circa 2 Quadratmeter Grassoden und Erde wurden von den Schülerinnen und Schülern ausgehoben. Die gleiche Menge Sand wurde wieder eingearbeitet und gut durchmischt. Dann wurde das Beet mit Baumstämmlingen eingefasst und gestern eingesäht. Alle Schüler und Schülerinnen waren sehr fleißig und am Ende mit sich und dem Ergebnis sehr zufrieden.

Was sind Hermetosphären? Die 7f erklärt dies in einem Video…

Im Gesellschaftsunterricht arbeiten die Schüler des Jahrgangs 7 gerade an dem Thema „Tropischer Regenwald“. Die Klasse 7f wollte das Thema „anfassbar“ machen und hat im WP-Kurs Hermetosphären (Flaschengärten) gebaut, die den Regenwald simulieren.

Erde, Pflanzen und Wasser – luftdicht in einem Kanister verschlossen; sehr viel mehr braucht es nicht für das Regenwaldmodell.
Die Schüler/innen haben DIY-Video-Tutorials erstellt und den kleinen Wasserkreislauf des Tropischen Regenwaldes darin erklärt. Gesellschafts-/ WP-Unterricht zum Anfassen!
Die Klasse hat ein Video ausgewählt, um ihre Arbeit vorzustellen.

Spoiler: Inzwischen sind die Pflanzen gewachsen, es bilden sich Blüten, und kleine Schnecken werden zu großen Schnecken.

Herzlichen Glückwunsch an die Klasse 7a und an Herrn Stottmeyer und sein Team!

Die Schülerinnen und Schüler unserer Klasse 7a haben erfolgreich beim Schülerwettbewerb zur politischen Bildung der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) teilgenommen und sogar einen Hauptpreis gewonnen!

Dieser hochkarätige und anerkannte Preis ist seit 2014 nicht mehr in Hamburg vergeben worden. Die Klasse 7a hat die Jury mit dem Video zum Thema „Onlinespiele zocken: cooler Spaß oder große Suchtgefahr?“ überzeugt und einen der Hauptpreise des größten deutschsprachigen Schülerwettbewerbs zur politischen Bildung (BPB – Stadtteilschule Poppenbüttel, Hamburg 1. Preis beim Thema „Onlinespiele zocken: cooler Spaß oder große Suchtgefahr?“) gewonnen – das ist eine Klassenreise nach Berlin, sie findet im Juni statt!

Das war zuvor ein TOP Secret – die Bundeszentrale hatte lediglich der Schulleitung und dem Tutorenteam die Information vor 14 Tagen mit der strengen Auflage übermittelt, dass das vorher nicht bekannt werden durfte. Der Wettbewerbsleiter ist gestern extra aus Bonn angereist, um die Überraschung persönlich zu übermitteln und die Preisträgerinnen und – träger zu beglückwünschen und zu ehren. Uns ist es schwer gefallen „dicht zu halten“, gern hätten wir die Vorfreude mit allen geteilt!

Wir haben uns sehr gefreut, dass viele Eltern dabei sein konnten und der Schülerrat bei der Veranstaltung zu Gast sein konnte.

Anbei der erste Pressebericht aus dem Heimatecho von heute: Siebtklässler aus Poppenbüttel bundesweit vorn – Heimat-Echo (heimatecho.de)

Hier ist das wirklich sehenswerte und interessante Video anzuschauen. Video, Zocken, bpb

Wir gratulieren der Klasse 7a sehr herzlich und sind mächtig stolz auf diesen tollen Erfolg! Herrn Stottmeyer danken wir sehr für die Initiative und engagierte Anleitung seiner Klasse

D. Wohlers
Schulleiterin

Mit einem Video zum Thema „Onlinespiele zocken: cooler Spaß oder große Suchtgefahr?“ konnte die Klasse die Wettbewerbsjury überzeugen. In wenigen Minuten kombinieren die Schüler:innen eigene Erfahrungen mit wissenschaftlichen Resultaten und präsentierten diese anhand zahlreicher medialer Vermittlungsmöglichkeiten. Die Klasse 7a wurde vom Leiter des Schülerwettbewerbes Herrn Lambertz mit ihrem Gewinn überrascht. Die Bekanntgabe des Preises wurde in einem feierlichen Rahmen von Frau Wohlers und Herrn Bressau, Referent für Wettbewerbe der BSB, sowie Klaviermusik begleitet. Die Schüler:innen der 7a können es kaum fassen, dass sie eine fünftägige Klassenreise nach Berlin gewonnen haben.

Forscherklasse im Maritimen Museum


Am 10. Novmber unternahm die 6a im Zusammenhang mit dem Forschen+Entdecken-Projekt „Schiffe machen Auftrieb“ einen Ausflug in das Internationale Maritime Museum Hamburg. Hier erwarteten die SchülerInnen viele spannende Ausstellungsstücke, Filme und Geschichten.

Die „Stiftung Kinderjahre“ spendierte der 6a an dieser Stelle nicht nur den Eintritt, sondern auch zwei interessante Führungen rund um das Museum und dessen Exponate. Nicht nur auf fachlicher Ebene hat der Museumsbesuch unserem Projekt gut getan, sondern es war einfach mal wieder schön, nach so langer Zeit etwas mit der 6a unternehmen zu können.“

Informationveranstaltung der Stadtteilschule Poppenbüttel

Liebe Kinder, Eltern und Sorgeberechtigte,

schön, dass du dich/ Sie sich für unsere Schule und die kommenden Informationsveranstaltungen der neuen 5.Klässler intererssierst/interessieren. Besonders freuen wir uns darüber, dass wir in diesem Jahr wieder Veranstaltungen vor Ort und in Präsenz durchführen dürfen und können.

Für alle Veranstaltungen gelten folgende Regeln:

  • Teilnahme nur, wenn man geimpft, genesen oder getestet ist (3G-Regel)
  • Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln
  • Registrierung per Luca-App vor Ort oder Eintragen in eine Anwesenheitsliste
  • Vorherige Anmeldung unter 040 – 428 829 311 oder philipp.dresewski@bsb.hamburg.de

Eine spontane Teilnahme ohne vorherige Anmeldung ist leider nicht möglich.

Informationsabende

Infoabend I 24.11.2021 von 17:00 Uhr – 18:30 Uhr
Infoabend II 24.11.2021 von 19:00 Uhr – 20:30 Uhr
Infoabend III 12.01.2022 von 19:00 Uhr – 20:00 Uhr (digital)

Hier erhalten Sie einen genauen Überblick über alle relevanten und wichtigen Bereiche unserer Schule.

Einzelgespräche

8.12.2021 von 8:00 Uhr – 16:00 Uhr
Sollten Sie einen persönlichen Termin mit unserem Abteilungsleiter 5-7 wünschen, können Sie sich hier für einen Termin bei Herrn Dresewski anmelden.

Tag der offenen Tür

8.01.2022 (Samstag) von 9:00 Uhr – 13:00 Uhr
Der Tag der offenen Tür findet in diesem Jahr leider noch nicht in gewohnter Weise statt. An diesem Tag bieten wir in kleinen Gruppen einen Rundgang durch unsere Schule an. Hier erhalten Sie einen Eindruck von unserem Schulgelände, unseren Klassen- und Fachräumen und unseren pädagogischen Werten.

Alle Veranstaltungen (außer der Infoabend III) finden am Poppenbüttler Stieg 7 statt.

Wir freuen uns darauf Dich und Sie bei uns an der Schule begrüßen und kennenlernen zu dürfen.