MITEINANDER LEBEN UND LERNEN
 
© 1

Die 6c gewinnt das erste „Textil Race“ in Hamburg!

Die 6c der Stadtteilschule Poppenbüttel gewinnt das erste „Textil Race“ in Hamburg!

Um 10 Uhr am Dienstag, den 9. Juli 2024, endete das erste Textil Race in Hamburg. Nach Auswertung der letzten Sammel- und Bonuspunkte kam um 10:49 Uhr die erlösende Nachricht:

3,5 Wochen hat die Klasse 6c Alttextilien im Rahmen des Textil Race von „das-macht-Schule.net“ Alttextilien gesammelt, sie sortiert, repariert, in 122 Säcke verpackt, gewogen und im Internet auf www.textilrace.de eingetragen. Die Schülerinnen und Schüler haben Werbung gemacht, an Haustüren geklingelt, fremde Menschen um ihre Alttextilien gebeten, Plakate, Flyer und Informationsvideos erstellt sowie das Projekt dokumentiert.

All die Anstrengung wurde nun mit dem ersten Platz belohnt, die Klasse 6c hat einen Ausflug nach Bremen ins Universum gewonnen.

Am Freitag, den 12. Juli, findet die Preisverleihung in der Aula statt. Darüber werden wir im Nachgang natürlich berichten.

Wer sich informieren möchte, was die Klasse 6c alles unternommen hat, wird hier fündig:

YouTube-Video zum Thema „weniger kaufen“:

https://youtu.be/c_oO3L07AaI?si=pjZBvk0gD0QccBzB

YouTube-Video zum Thema „bewusstmachen“: https://youtu.be/3kaPPO27oSA?si=9iENKoqrOfzKgL_G

Projekttagebuch: https://read.bookcreator.com/tlLuFGHVBNJoljOpwvwmbysmObZXk8J493d81ApwLi4/7p4zXweXRG-siSESecXZ3w

Die Klasse 6c bedankt sich bei der Schulgemeinschaft, der Schulnachbarschaft und bei allen anderen, die Alttextilien in der Schule abgegeben haben, für die Unterstützung!

 

Alle weiteren Infos zum Wettbewerb finden sich hier:  

https://www.das-macht-schule.net/textil-race/

Textil Race – so funktioniert’s (Video ansehen)

 

Ansprechpartner für das Projekt:

Karin Krüschner (TFD-Fellow, Jg. 6)

Imke Zimmermann & Christian Oppenheimer (Tutoren 6c)

© 2

Erfolgreiche Teilnahme am Flag Football Turnier

Ein tolles Erlebnis

Am 6. Juni 2024 hat das Flag Football Team der Klasse 6b erfolgreich am Flag Football Turnier Hamburg 2024 teilgenommen. Die Jungs und Mädchen haben mit viel Freude, Cleverness und Mut gespielt und erreichten am Ende den verdienten dritten Platz in der Altersklasse U14. Herzlichen Glückwunsch, wir sind stolz auf euch.

Was ist Flag Football?

Flag Football ist eine kontaktarme Variante des American Football, bei der anstelle des Tackelns die Spieler versuchen, einem Gegner eine am Gürtel befestigte Flagge abzureißen, um den Spielzug zu stoppen. Es erfordert strategisches Denken, schnelle Reaktionen und Teamarbeit und bietet eine großartige Möglichkeit, Fitness und sportliche Fähigkeiten zu entwickeln.

Wir freuen uns mit dem gesamten Team und sind im kommenden Jahr wieder am Start.

 

 

© 3

Autorenlesung und interaktiver Zeichenworkshop in der 6c

„Du spinnst wohl!“

Autorenlesung Kai Pannen

Diesen Ausruf hörte man des Öfteren im vergangenen Dezember in der Klasse 6c. Grund dafür war das gleichnamige Buch des Autors und Illustrators Kai Pannen.

Dabei handelt es sich um eine Adventsgeschichte in 24 Kapiteln, die damit beginnt, dass die Stubenfliege Bisy am 1. Dezember im Netz der Kreuzspinne Karl-Heinz hängenbleibt. Karl-Heinz möchte Bisy nicht gleich verspeisen, sondern fest verschnürt als Weihnachtsbraten aufbewahren. Bisy hat nun 24 Tage Zeit, Karl-Heinz von diesem Plan abzubringen. Eine unternehmungslustige und vorlaute Fliege und eine Spinne, die eigentlich nur ihre Ruhe haben möchte… Wie lange das wohl gutgeht…? Die Klasse 6c empfiehlt, es durch Lesen des Buches selbst herauszufinden, am besten ab dem 1. Dezember 2024.

Aus der Idee einer täglichen Leseübung entwickelte sich die Erstellung eines Hörbuches. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6c übten das betonte Lesen der Texte und sprachen konzentriert und mit viel Ausdauer Kapitel für Kapitel ein. Auch mehrere Lehrkräfte und sogar deren Familienmitglieder übernahmen vereinzelte Rollen oder die Erzählertexte. Im Musikunterricht nahm die 6c das Stück „Jingle Bells“ als Hintergrundmusik für das Hörbuch auf.

Als der Autor Kai Pannen von dem Hörbuch erfuhr, war er begeistert. Am 8. Mai besuchte er die Klasse 6c, las aus einem weiteren Buch seiner „Du spinnst wohl!“-Reihe (Band 6: „Ins Netz gegangen“) vor und beantwortete zahlreiche Fragen über sich selbst, über den Beruf und die Verdienstmöglichkeiten eines Autors, aber auch über seine jahrelange Tätigkeit als Illustrator und wie ein Buch entsteht – von der Idee bis zum Druck. Er verriet zudem, dass ihm die Idee für die Geschichte von Bisy und Karl-Heinz im Traum gekommen war. Anschließend wurden mehrere Ausschnitte aus dem Hörbuch abgespielt, insbesondere das 15. Kapitel, die sogenannte Klassenfolge, an der alle Schülerinnen und Schüler beteiligt waren. Herr Pannen applaudierte der Klasse und hatte viele anerkennende Worte für die Art und Weise, wie die Schülerinnen und Schüler die Texte vorgetragen hatten. Er erklärte, dass es auch für ihn als Autor eine ganz besondere Situation sei, wenn man sich auf diese Weise mit seinen Texten beschäftige.

Zu guter Letzt setzte er sich noch einer Schülerin gegenüber. Sie skizzierten jeder für sich eine Person mit einem „gemeinen“ Charakter und Herr Pannen gab einige Tipps zum Zeichnen.

Er erhielt noch ein kleines Abschiedsgeschenk mit einer von der Klasse unterzeichneten Karte, die von derselben Schülerin frei Hand gestaltet worden war. Damit ging der Besuch von Herrn Pannen zu Ende, Bisy und Karl-Heinz bleiben aber wohl noch länger Teil der 6c.

Finanziert werden konnte die Lesung dank der Mitgliedschaft der Schule im Friedrich-Bödecker-Kreis.

Artikel von Karin Krüschner

 

Einschulung des 5. Jahrgangs

Am 28. August war es soweit:

Vier neue 5. Klassen wurden eingeschult. Nachdem alle Kinder und ihre Eltern persönlich am Eingang empfangen wurden, versammelten sie sich in der Aula und in der Pausenhalle. Die Einschulungsfeier eröffnete mit einer Begrüßung der Schulleiterin Frau Wohlers und der stellvertretenden Schulleiterin Frau Benze. Als Rahmen gab es eine schauspielerische Darbietungen der Klasse 6a.

Im Anschluss lernten die Schülerinnen und Schüler ihre neuen Klassenlehrkräfte kennen und erlebten die ersten Unterrichtsstunden.

Wir heißen alle neuen Mitglieder unserer Schule herzlich willkommen!

 

 

Ich – Du – Wir – Die Projektwoche in der Klasse 5d

Montag Haustürbesuche: 23 Schülerinnen und Schüler, die sich teilweise erst seid Schulbeginn kennen. Wer wohnt wo? Wohnt jemand aus der Klasse vielleicht direkt nebenan oder gegenüber mit dem ich
gemeinsam zu Schule gehen könnte oder mich am Nachmittag verabredet könnte? Wie ist überhaupt der Schulweg der anderen? Um das herauszufinden haben wir uns auf den Weg gemacht und einige Schülerinnen und Schüler in der näheren Umgebung vor der Haustür besucht.

Dienstag Haus der Jugend: Das Haus der Jugend ist eine offene Kinder- und Jugendeinrichtung in der die Kinder und Jugendliche ihre Freizeit gestalten und dabei von einem Team von professionellen Pädagogen begleitete werden. Es gab viel zu entdecken…

Mittwoch Ich – Du – Wir: Wer bin ich eigentlich? Was sind meine Stärken und Schwächen? Was bringe ich in die Klasse mit und wer bist du? 23 verschiedene Charaktere – alle in einem Klassenraum. Das geht – sogar sehr gut! Wir durften nicht nur uns selbst, sondern auch den Rest dieser tollen Klassengemeinschaft besser kennenlernen.

Klassenfahrt der 6d: Wald, Wasser und frische Luft!

Die Klasse 6d fuhr letzte Woche gemeinsam mit der 6a ins Zeltlagers Wittenborn (nahe Bad Segeberg) zelten. Alles sollte ganz einfach gehalten werden: Hin fuhren wir mit Bus und Bahn und geschlafen wurde in Zelten. Für viele war es das erste Mal in Schlafsack und Zelt, doch Protest gab es erst, als die erste Spinne gesichtet wurde. Nach der ersten Nacht setzte jedoch die Gewöhnung ein. Ebenfalls das erste Mal mussten alle für eine große Gruppe Abwasch machen. Das forderte heraus, wurde aber am Ende gemeinschaftlich gemeistert.

Das Gelände des Zeltlagers Wittenborn passte sich ganz organisch den Bedürfnissen von Kindern an:
Ein Fußballplatz, eine Badestelle mit Kanus und eine riesige Spielesammlung, was braucht man mehr?

Doch im Mittelpunkt stand das Lernen in der Gruppe. Und so verbrachten wir den gesamten Dienstag im Wald bei Spielen und Übungen zum kooperativen und sozialen Lernen. Höhepunkt bildete abends
eine Nachtwanderung. Es wurde viel erlebt und so blieb viel Stoff, um jeden Morgen nach dem Frühstück ins selbstgebastelte Tagebuch zu schreiben!

Am Donnerstag hieß es dann wieder „Abfahrt“ und zwar bei strömenden Regen. Den letzten Tag der Woche wurden dann gemeinsam Fotos und Videos angeguckt, ein letzter Tagebucheintrag geschrieben und mit einem lachenden und einem weinenden Auge der wundervollen Tage im Wibo Zeltlager gedacht.
So manches Kind der 6d wird in den Ferien wiederkehren, da sind wir uns sicher! (Ssk)

Die Klassenfahrt der 7b und 7c nach Ummanz –

eine vorgelagerte Insel im Westen Rügens

Umgeben von Ostseeluft, Feldern, Wald & Wiese hat die Klasse 7b gemeinsam mit der Klasse 7c im Feriendorf Ummanz, einer vorgelagerten Insel im Westen Rügens, ihre Klassenfahrt verbracht.
Bei herausfordernden Windbedingungen ging es für die Jugendlichen mit dem Kanu aufs Wasser. Dabei haben die Schüler:innen festgestellt, dass sie nur gemeinsam als Besatzung das Ziel erreichen können. Sie haben eigene Grenzen kennengelernt und überwunden.

Einen Tag später konnten sich alle im Erlebnisbad in Stralsund erholen und anschließend in Kleingruppen die Innenstadt von Stralsund erkunden.
Besonders ins Staunen kamen die Schüler:innen beim Blick auf den berühmten Kreidefelsen Königsstuhl. Auch wenn einige bei der Wanderung durch die, zum UNESCO Welterbe gehörigen Buchenwälder geflucht haben, hat sich der Besuch des Nationalpark-Zentrums Königsstuhl für alle gelohnt. Die Schüler:innen haben erfahren, dass die alten Buchenwälder auf gerade einmal 0,02 % ihrer einstigen Ausbreitungsfläche in den letzten 200 Jahren zurückgedrängt wurden.

Ein Ausflug zum Ostseebad Binz durfte nicht fehlen. Der endlose Sandstrand ließ die Kids noch einmal vom Sommer träumen, während der kühle Herbstwind bereits durch ihre Haare wehte.
Die Tage haben wir gemeinsam am Lagerfeuer mit Stockbrot oder im Aufenthaltsraum mit Gesellschaftsspielen ausklingen lassen. Manchmal war es aber auch einfach schön, in den gemütlichen Schlafbungalows mit den Mitschüler:innen ins Plaudern zu kommen.

Ein Highlight war für die Jugendlichen die selbstorganisierte Disko. Die Ämter der Bar, der Türsteher/innen sowie des DJ´s wurden verantwortungsbewusst übernommen. Alle anderen haben für die Stimmung auf dem Dancefloor gesorgt.

Am Ende waren sich alle einig, dass die Klassengemeinschaft auf der Klassenreise noch einmal enger zusammengewachsen ist.

Pia Fink

 

Willkommen an der Stadtteilschule Poppenbüttel

Die Einschulung der neuen 5. Klassen konnte dieses Jahr wieder in der Pausenhalle stattfinden. Viele aufgeregte und gespannte Schülerinnen und Schüler saßen dort und wurden von Schulleiterin Frau Wohlers und Abteilungsleiter Herrn Liebich begrüßt. Die 6c sorgte unter Leitung von Frau Engel für den musikalischen Rahmen.

Während die Schülerinnen und Schüler ihre neuen Tutorinnen und Tutoren und Klassenräume kennenlernten, konnten sich Eltern noch bei Kaffee und Kuchen austauschen und letzte Fragen klären.

Wir heißen alle neuen Schülerinnen und Schüler an der Stadtteilschule Poppenbüttel herzlich willkommen!

  • 5c 2022
  • 5e 2022
  • 5a 2022
  • 5d 2022
  • 5b 2022

Schulgarten Poppenbüttler Stieg

Neben unserem tollen Schulgarten am Schulbergredder haben wir auch einen Schulgarten am Poppenbüttler Stieg. Auch hier wird fleißig gearbeitet und es geht voran…..

Die Beetrahmen sind positioniert und mit Pflöcken gesichert. Viele Beete haben schon Pappen als Unkrautsperre. Zwei Wege sind schon mit Hecksel belegt.
Außerdem ist die Magerwiese (als Insektenfutterfläche) mit Sand abgemagert worden, das hieß viel Schaufelarbeit für alle beteiligten. Circa 2 Quadratmeter Grassoden und Erde wurden von den Schülerinnen und Schülern ausgehoben. Die gleiche Menge Sand wurde wieder eingearbeitet und gut durchmischt. Dann wurde das Beet mit Baumstämmlingen eingefasst und gestern eingesäht. Alle Schüler und Schülerinnen waren sehr fleißig und am Ende mit sich und dem Ergebnis sehr zufrieden.

Was sind Hermetosphären? Die 7f erklärt dies in einem Video…

Im Gesellschaftsunterricht arbeiten die Schüler des Jahrgangs 7 gerade an dem Thema „Tropischer Regenwald“. Die Klasse 7f wollte das Thema „anfassbar“ machen und hat im WP-Kurs Hermetosphären (Flaschengärten) gebaut, die den Regenwald simulieren.

Erde, Pflanzen und Wasser – luftdicht in einem Kanister verschlossen; sehr viel mehr braucht es nicht für das Regenwaldmodell.
Die Schüler/innen haben DIY-Video-Tutorials erstellt und den kleinen Wasserkreislauf des Tropischen Regenwaldes darin erklärt. Gesellschafts-/ WP-Unterricht zum Anfassen!
Die Klasse hat ein Video ausgewählt, um ihre Arbeit vorzustellen.

Spoiler: Inzwischen sind die Pflanzen gewachsen, es bilden sich Blüten, und kleine Schnecken werden zu großen Schnecken.