Erasmus+ Projekt – Europa hautnah erleben!


Erasmus+ Projekt – Europa hautnah erleben

Erasmus+ ist ein Förderprogramm der Europäischen Union mit dem Ziel, den interkulturellen Austausch in Europa auszubauen und intensiver nutzbar zu machen. Im Fokus stehen dabei Begegnungen von Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften aus verschiedenen europäischen Ländern. Dazu gibt es jedes Jahr Fördergelder für Schulen in ganz Europa in Höhe von mehreren Millionen Euro mit dem Ziel, bis zum Jahre 2020 mehr als vier Millionen Kinder, Jugendliche und Lehrkräfte durch Schulpartnerschaften miteinander zu verbinden.

Unsere Schule bewirbt sich seit fünf Jahren jedes Jahr erfolgreich um die Teilnahme an diesem Projekt. Unsere Schülerinnen und Schüler profitieren damit neben der intensiven inhaltlichen Auseinandersetzung mit Themen, die Europa betreffen ebenfalls in großem Maße von den großzügig zur Verfügung gestellten Fördermitteln. Unter der Federführung von Herrn Türksoy haben wir mehrere Erasmus+ Projekte erfolgreich abgeschlossen. Erasmus+ ist zu einem festen Bestandteil unseres Schullebens geworden und bereichert vielfältig.

Wir freuen uns, dass wir durch die Teilnahme an dem Projekt als Schule einen wichtigen Teil dazu beitragen zu können, das Zusammenleben und die Vielfalt in Europa zu stärken. Wir möchten damit unseren Beitrag dazu leisten, dass Europa weiter zusammenwachsen kann und Grenzen überwunden werden können. Mit der Teilnahme an dem Projekt machen wir uns auch dafür stark, dass unsere Schülerinnen und Schüler perspektivisch weiter in einem friedlichen Europa leben können. Dieser Frieden ist nicht selbstverständlich, er muss nachhaltig gestärkt werden, um Intoleranz und Radikalisierung vorzubeugen. Dazu möchten wir aktiv beitragen und unsere Schülerinnen und Schüler sensibilisieren.

Unsere Erfahrungen mit Erasmus+

Bisher hatten 120 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 10 bis 13 die Möglichkeit an zahlreichen Erasmus+ Studienfahrten in 12 Länder teilzunehmen. Im Oktober und Dezember 2019 folgen die nächsten Studienfahrten nach Athen und Rumänien. Vor Ort tauschen sich die Schülerinnen und Schüler in international gemischten Gruppen auf Englisch zu Themen aus, welche die europäische Einigkeit nachhaltig fördern. Diskutiert wird beispielsweise über die UN-Menschenrechtscharta, das Asylrecht in den verschiedenen EU-Ländern oder auch wie der Erhalt der Vielfalt in Europa gelingen kann. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Erasmus+ Studienfahrten berichteten von vielfältigen Eindrücken und tollen Erlebnissen, die sie ein ganzes Leben begleiten werden. Bisher haben wir die Länder Türkei, Polen (2x), Italien (4x), Spanien (2x), Frankreich, Belgien (2x), Schweden, Dänemark, Tschechien, Ungarn, die Niederlande und Österreich bereist. Wir hoffen, dass noch viele weitere Länder folgen.

Die zahlreichen europäischen Aktivitäten haben den europäischen Gedanken an unserer Schule verstärkt, weshalb wir uns auf den Weg gemacht haben, den Antrag auf Zuerkennung des Prädikats Europaschule zu stellen. Wir freuen uns auf eine baldige Zertifizierung.

Bericht der Erasmus – Reise nach Iaşi (lies Iasch)

im NordWesten von Rumänien 1-8.12.2019. Es war das erste von fünf Treffen unter Schulen aus 5 verschiedenen europäischen Ländern, die sich 2019-2021 mit den Themen: Holocaust, Gewalttätigkeit und Minderheiten in der heutigen Gesellschaft auseinandersetzen wollen. Wir, von der StSP: – Bianca Brandt, Merrit Hansson, Arsalan Noorzay, Navid Ali Pour und …

Erasmus+ Authentic German Bratwurst-BBQ

Vom 22. bis 28. September haben uns unsere Erasmus+-Partner aus Belgien, Italien, Griechenland, Spanien und Schweden besucht. Wie jedes Jahr konnten wir unseren Gästen dank der tollen Unterstützung des Kollegiums und zahlreicher Schülerinnen und Schüler einiges bieten. Die Rückmeldung war einstimmig positiv und besonders das Erasmus+-Fest in der Cafeteria mit …

Erasmus+: Gäste aus Belgien, Griechenland, Italien, Schweden und Spanien

Es ist endlich wieder soweit: In der Woche vom 23. bis 27. September bekommen wir Besuch von unseren Erasmus+-Gästen. Dieses Mal erwarten wir Schülerinnen und Schüler aus Belgien, Griechenland, Italien, Schweden und Spanien. Mit unserem Projekt MEGA wollen wir vor allem Vorurteile abbauen und das tolerante Miteinander, was Europa ausmachen …

Europa, Skandinavien und Erasmus

Es ist mal wieder so weit: In der Europawoche bekommt das Skandinavienprofil Besuch aus Skandinavien! Bereits zum wiederholten Mal haben wir über Aubiko eine Schüler-Lehrer-Delegation aus Dänemark in Empfang genommen, die sich für Hamburg und das Hamburger Schulwesen interessiert. Die gemeinnützige Organisation der Schwarzkopf-Stiftung hat sich dabei freundlicherweise erneut bereit …

Europäische Gäste an der Stadtteilschule Poppenbüttel

EU – Projekt Erasmus+ bringt Austausch und neue Freundschaften Die Stadtteilschule Poppenbüttel freut sich sehr, in der Woche vom 15. bis 19. Oktober Gastgeber unseres Erasmus+-Projektes „Developing Tolerance towards Cultural Diversity and Migration“ gewesen zu sein. In dem bereits vierten Erasmus+-Projekt an unserer Schule konnten wir den Delegationen aus den …

Hamburg meets Mälmo !

Besuch von schwedischen Schülern beim Skandinavienprofil der Stadtteilschule Poppenbüttel Am 16.10. und am 24.10. besuchten insgesamt mehr als 60 Schüler der Malmö Latinskola die Stadtteilschule Poppenbüttel. Zustande gekommen war der Besuch über einen schwedischen Kontaktwunsch an die Behörde für Schule und Berufsbildung. Da passte es gut, dass an der Stadtteilschule …

Scandinavia meets Erasmus+

Um Kontakte für unser neues Skandinavienprofil zu knüpfen und uns weiter auf den Weg nach Europa zu machen, haben wir während der Europawoche in Kooperation mit Aubiko und der Sternkopf-Stiftung Gäste aus Dänemark, Österreich und Schweden eingeladen. Die dänischen und schwedischen SchülerInnen sind an deutschen Schulen interessiert und wollten insbesondere …

ERASMUS 2018

Wirklich verstehen kann man das durch die EU geförderte Erasmus+-Projekt vielleicht nur, wenn man es direkt erlebt. In der Woche vom 29.01. bis 04.02. hatten vier Schülerinnen und Schüler aus der Oberstufe eben genau diese Möglichkeit durch die Stadtteilschule Poppenbüttel erhalten. Begleitet von dem Projektverantwortlichen Benjamin Türksoy und Lars Flindt …

Erasmus+: Workshop „Europa Verstehen“

Auf dem Weg unsere Schule europäischer auszurichten, wollen wir zukünftig in der Oberstufe die Angebote der Schwarzkopf-Stiftung intensivieren. Diese setzt sich dafür ein, im Rahmen ihres europaweiten Projektes ‚Europa Verstehen‘ Workshops an Schulen durchzuführen mit dem Ziel, die politische Beteiligung von SchülerInnen in Europa zu stärken. Die jungen Menschen sollen …

Erasmus+ Reise nach Viterbo, Italien im Dezember 2017

Unsere erste Reise mit Schülern im Rahmen des Erasmus+ Projekts „Developing Tolerance Towards Cultural Diversity and Migration” ging im Dezember 2017 nach Viterbo in Italien, etwa 100km nördlich von Rom, wo wir eine ereignisreiche, wenn auch leider regnerische Woche verbrachten. Unsere fünf Schüler aus den Jahrgängen 11 und 12 wurden …