JumP – Jugendliche sind mobil-Projekt

JumP – Jugendliche sind mobil-Projekt

Nachhaltige Mobilität im städtischen Raum: Exploration der Möglichkeiten aktiver Mobilität aus Sicht von Jugendlichen Die Profilklasse 5b unserer Stadtteilschule Poppenbüttel nimmt für zwei Jahre an einem Projekt zur Steigerung der „aktiven Mobilität“, beispielsweise Fahrrad fahren oder zu Fuß gehen, von Jugendlichen teil!

Das Forschungsprojekt JumP wird von der Universität Hamburg und der Technischen Universität Chemnitz geleitet, gemeinsam mit dem Dr.-Wilhelm-Andre-Gymnasium in Chemnitz durchgeführt und durch die Robert Bosch Stiftung gefördert. Bei Jugendlichen sind die Einflussfaktoren aktiver Mobilität bisher kaum aus Sicht der Betroffenen selbst erforscht worden. Daher ist es Ziel des Projekts JumP, dass die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Ihren Lehrkräften und den beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ein Forschungskonzept entwickeln und durchführen, welches einen Beitrag zur Erforschung der aktiven Mobilität und ihrer Einflussfaktoren von Jugendlichen leistet.

Aufgrund eines nachweislichen Rückgangs aktiver Mobilität von Kindern und Jugendlichen im städtischen Raum, wird von ihnen oftmals ein gesundes Maß an körperlicher Aktivität nicht erreicht. Diese Entwicklung hat langfristige Auswirkungen auf die Gesellschaft. Die Förderung von aktiver Mobilität beinhaltet ein großes Potential, um das Bewusstsein für die immense Wichtigkeit von nachhaltigem Handeln zu fördern.

Bei JumP wird es in den nächsten zwei Jahren insgesamt vier Workshops geben, in denen die Schülerinnen und Schüler sich auf ganz unterschiedlichen Wegen den Themen „aktive Mobilität“ und „Nachhaltigkeit“ widmen. Durch den Besuch der jeweiligen Klassen in Hamburg und Chemnitz, werden die Schülerinnen und Schüler gleichzeitig Expertinnen und Experten für ihren städtischen Raum und lernen außerdem von- und miteinander. Zwischen den Workshops wird es bei JumP auch um ganz individuelle Aspekte „aktiver Mobilität“ gehen und die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, das Forschungsprojekt mit ihren ganz eigenen Ideen auszugestalten.

Links>/h3>
Artikel auf die Homepage der TU Chemnitz:
https://www.tu-chemnitz.de/hsw/ab/prof/sportpaedagogik/aktuelles/index.php
https://www.tu-chemnitz.de/hsw/ab/prof/sportpaedagogik/forschung/index.php
https://www.tu-chemnitz.de/tu/pressestelle/aktuell/9049

Presseartikel „Frei Presse“:
https://www.freiepresse.de/chemnitz/tu-erforscht-die-mobilitaet-von-schuelern-artikel10341242

(Schütte)