Sek II – Dies & Das

Hier können Sie sich über verschiedene Projekte, Aktivitäten und Interessantes aus unserer Oberstufe informieren.

Austauschprogramm mit Norwegen läuft an

Ab Sommer 2020 gibt es an der Stadtteilschule Poppenbüttel ein neues Projekt. In Anlehnung an das neue Oberstufenprofil SkandiNa-via können interessierte Schülerinnen und Schüler für ein Schuljahr in Norwegen zur Schule gehen. Im Gegenzug werden norwegische Schülerinnen und Schüler für ein Jahr zu uns an die Schule kommen. Die norwegische Partnerschule in der Nähe von …

Snakker du norsk? Pilotprojekt an der Stadtteilschule Poppenbüttel

Oberstufenschüler/innen lernen neue Sprache Einmal in der Woche treffen sich Svenja und Ihre Mitschüler/innen zu einem neuen Angebot: Norwegisch. Im Rahmen eines Pilotprojektes lernen die 12. Klässler/innen bei einer norwegischen Kollegin das kleine und große Einmaleins dieser melodischen Sprache, die in Teilen stark an Niederdeutsch und Englisch erinnert. Angelegt ist die Maßnahme auf ein Jahr; …

Erasmus+ Authentic German Bratwurst-BBQ

Vom 22. bis 28. September haben uns unsere Erasmus+-Partner aus Belgien, Italien, Griechenland, Spanien und Schweden besucht. Wie jedes Jahr konnten wir unseren Gästen dank der tollen Unterstützung des Kollegiums und zahlreicher Schülerinnen und Schüler einiges bieten. Die Rückmeldung war einstimmig positiv und besonders das Erasmus+-Fest in der Cafeteria mit authentic German Bratwurst-BBQ und internationalem …

Erasmus+: Workshop „Europa Verstehen“

Auf dem Weg unsere Schule europäischer auszurichten, wollen wir zukünftig in der Oberstufe die Angebote der Schwarzkopf-Stiftung intensivieren. Diese setzt sich dafür ein, im Rahmen ihres europaweiten Projektes ‚Europa Verstehen‘ Workshops an Schulen durchzuführen mit dem Ziel, die politische Beteiligung von SchülerInnen in Europa zu stärken. Die jungen Menschen sollen vielfältige Perspektiven auf europäische Herausforderungen …

Erasmus+ Reise nach Viterbo, Italien im Dezember 2017

Unsere erste Reise mit Schülern im Rahmen des Erasmus+ Projekts „Developing Tolerance Towards Cultural Diversity and Migration” ging im Dezember 2017 nach Viterbo in Italien, etwa 100km nördlich von Rom, wo wir eine ereignisreiche, wenn auch leider regnerische Woche verbrachten. Unsere fünf Schüler aus den Jahrgängen 11 und 12 wurden vor Ort herzlich in ihren …

Erasmus+ Studienfahrt nach Österreich 2017

Im September haben wir unsere Projektpartner in Oberpullendorf in Österreich besucht und hatten eine tolle und ereignisreiche Zeit. Hier ein Video mit ein paar Eindrücken. Vielen Dank an Lukas Weisselberg, Jahrgang 13.

eTwinning Kontaktbörse im Kaukasus und Erasmus+ Auftaktmeeting in Istanbul

Um unser internationales Austauschprojekt Erasmus+ und weitere Austauschprogramme auszubauen, waren wir die letzten beiden Wochen in Armenien und in der Türkei unterwegs. Als wir Ende der Sommerferien erfuhren, dass unsere Bewerbung für ein weiteres Erasmus+ Projekt angenommen wurde, haben wir uns sehr gefreut und konnten nun bei dem Auftaktmeeting der teilnehmenden Lehrer in Istanbul dem …

Tschechien, Mai 2017 mit Erasmus+

Vom 5. Mai bis zum 13. Mai waren wir (Lioba Reige, Miriam Knop, Ashkan Haghighi, Yasamin Khafaei, Herr Handorf, Herr Schütte und Herr Türksoy) zusammen mit anderen Schülern aus noch der Türkei, Italien, Polen und Österreich samt ihren Lehrern zu Besuch in einer auf Tiermedizin und Landwirtschaft spezialisierten Schule in Landškroun, Tschechien(googlemaps). Auf den diversen …

Schülergruppe unserer Schule zu Besuch in Birmingham

Internationale Begegnung im Rahmen des Projektes Ersmus+ Eine ganze Woche konnten Sonjia (J12), Cornelius (J11) und Lea (J10) in Birmingham verbringen, denn im Rahmen des Austauschprojektes Erasmus+ waren sie ausgewählt worden, unsere Schule beim Meeting in England zu vertreten. Im Rahmen dieses EU-Projektes trafen sich knapp dreißig Schülerinnen und Schüler aus sieben Nationen, um gemeinsam …

Mit Erasmus+ in Birmingham

Wir waren vom 4.12. bis zum 10.12. in Birmingham, England. Alle waren in einem Hostel untergebracht. Das war ziemlich gut, da wir viel mit den Anderen in Kontakt waren und sich unser Englisch noch verbessert hat. Wir waren ja gewissermaßen „gezwungen“ die ganze Zeit Englisch zu sprechen. Wir hatten viel Spaß, da wir ganztägig mit …