Jahrgang 8 ganz praktisch: Hockerbau und Werkstatttage!

Feutsche Angestelltenakademie

Wie in jedem Jahr, konnten sich unsere Achtklässlerinnen und Achtklässler gegen Ende des Schuljahres wieder im Rahmen des „Hockerbauprojektes“ und der vier „Werkstatttage“ von ihrer ganz praktischen Seite zeigen.

Während der Hockerbau noch nicht ganz abgeschlossen ist und in unserer eigenen, gut ausgebauten Werkstatt am Schulbergredder 13 durchgeführt wurde, fanden die Werkstatttage wieder in bewährter Kooperation mit der Deutschen Angestellten-Akademie DAA in Barmbek statt. Hierfür bedanken wir uns sehr herzlich: Wir sind sicher, dass jede und jeder Einzelne viele Erkenntnisse hinsichtlich der eigenen Berufsorientierung gewinnen konnte.

Wie immer, war die Vorbereitung recht aufwändig, mussten doch gut 100 Jungen und Mädchen auf jeweils zwei Bereiche der Berufsfelder Gesundheit, Medien, Chemie, Metall, Verkauf und Büro aufgeteilt werden. Hierbei konnten übrigens fast alle Wünsche der Schüler/innen berücksichtigt werden. Und manchmal ist es ja auch gar nicht so schlecht, mal etwas Neues kennen zu lernen, wie so manche positive Reaktion gezeigt hat:

Ich wusste gar nicht, dass Metall so viel Bock bringt.

Ich glaub, Verkauf ist nichts für mich. Das weiß ich jetzt.

Derartige Äußerungen motivieren unser BOSO-Team nur umso mehr, den jungen Leuten noch häufiger Berufsfelder nahezubringen, von denen sie bisher nur wenig oder sogar gar nichts wussten. Manchmal muss man vielleicht, zumindest ein wenig, zu seinem (oder ihrem) Glück gezwungen werden. :-)

Bleiben noch die Auswertungsgespräche, die kurz vor Abschluss des Schuljahres bei uns an der Schule durchgeführt werden.
Und dann geht es für alle nach den wohlverdienten Sommerferien ja gleich ins erste Betriebspraktikum. Hierfür wünschen wir viel Erfolg und natürlich allen schöne Ferien! :-)


Dam/ 17.06.2019