Begabungspiloten – Die Auftaktveranstaltung


Unter dem Motto „Wir können mehr!“ fand am 1. November die Auftaktveranstaltung der Begabungspiloten, eine Bund-/ Länderinitiative zur Förderung leistungsstarker und potenziell besonders leistungsfähiger Schülerinnen und Schüler, im Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung statt. Gut gelaunt waren wir mit zehn Kolleginnen und Kollegen sowie Herrn Grap als Vertreter für den Elternrat, repräsentativ und stark für unsere Schule vertreten. Zur Erinnerung: „Das Modellprojekt ergänzt das vom Senat bereits 2016 beschlossene Hamburger Aktionsprogramm zur Begabtenförderung, mit dem an Grundschulen, Stadtteilschulen und Gymnasien gezielt Angebote zur Begabungsförderung entwickelt und zahlreiche Lehrkräfte fortgebildet werden.“ (T. Rabe, 2016). 41 Schulen hatten sich um die Teilnahme an diesem Projekt beworben. Unter zwölf Schulen wurden wir als eine von drei Stadtteilschulen ausgewählt.

Mit Unterstützung durch die Beratungsstelle für besondere Begabungen (BbB), der Claussen-Simon-Stiftung und mit wissenschaftlicher Begleitung erhoffen wir uns für die kommenden zehn Jahre einen breit angelegten Schulentwicklungsprozess, bei dem wir im Austausch mit anderen Projektteilnehmern an unsere eigenen Erfahrungen und Modelle im Bereich der Begabungsförderung anknüpfen können.
Der Fokus liegt zunächst im Bereich der Diagnostik und Beratung sowie der Schaffung von Enrichmentangeboten im sogenannten Drehtürmodell. Ein erster Kurs für ausgewählte Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5-7 wird bereits am 14.11. im Team mit Katrin Dreesbach und der Fotografin Kathrin Brunnhofer starten. Es ist ein fächerübergreifendes, naturwissenschaftlich ausgerichtetes Kursangebot mit dem Titel „Formen der Natur: wahrnehmen, verstehen und gestalten“.

Puasenhalle Begabungspiloten
Des Weiteren wird der angekündigte Enrichmentkurs zum Thema „Architektur und Schulkultur“ in der nächsten Woche starten. Erste Vorbereitungen des Architekten, Herr Kocarslan, in Zusammenarbeit mit unserer Kulturreferentin, Frau Langenohl, zur Umgestaltung der Pausenhalle und Schulkantine wurden bereits sichtbar und sollen unsere Schülerinnen und Schüler neugierig machen auf dieses Mitgestaltungsprojekt. Die Bewerbungsphase sowie die Bedingungen zur Teilnahme an diesem Projekt werden zeitnah bekanntgegeben!

Wir werden Sie auf dem Laufenden halten und schon bald erste Ergebnisse und Fotos präsentieren!